Göttliche Komödie 2.0

Kurzfristig vom Grandhotel in die Orangerie verlegt, bekam die Off-Location am Sonntag noch ein absolutes Highlight in ihr sowieso schon spektakuläres Programmnestchen gelegt.

Auf Einladung von Lydia Daher war Dalibor mal wieder zu Gast in Augsburg und bei dem Mann gehen sogar der preisgekrönten Lyrikerin die Superlative aus. "Dalibor ist einzigartig und wer etwas anderes behauptet, hat keine Ahnung", so ihre knappe Ankündigung. Womit Lydia den Nagel aber auch direkt ins Auge trifft.

Dalibor Markovic ist König, Kaiser und Kanzler unter den deutschen Spoken-Word-Künstlern, seine Geschichten sind hintergründig und trickreich, philosophisch und nicht zuletzt sauwitzig, seine Wort- und Gedankenspiele sind der Red-Bull-Stratos unter den Lyrikakrobaten und seine Performance ist ganz, ganz großes Kino. Und das ist wörtlich gemeint: Der "Vollpoet" ist ein Film, ein Comicstrip, eine Waffe, ein musikalischer Fein- und Freigeist, der das Genre in so ungeahnte Höhen führt, dass manche im Publikum angesichts dieser "Göttlichen Komödie 2.0." den Halt verloren haben und nur noch hilflos gackern konnten.

Weitere Bilder vom lyrischen Nachtasyl am Sonntagabend findet ihr hier. (Fotos: Christian Menkel)

Rubrik: 

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.

Weitere News zum Thema

Paint a Piano

Verfasst von Neue Szene am 05.12.2016

Wer schon immer mal ein Klavier anmalen wollte: Hier ist die Chance!

Mut im Museum

Verfasst von Neue Szene am 11.08.2016

Unter dem Motto "Nur Mut - Farbe bekennen" präsentiert die Galerie Noah im Glaspalast wieder Kunst aus der Region...

Kaktus an der Wand

Verfasst von Neue Szene am 21.06.2016

Am Freitag wird der City Club ausnahmsweise von außen bespielt: Studenten wollen über 200 Fotos an die Fassade des Gebäudes projizieren...