#selfie. Eine Fotoausstellung der kulturellen Vielfalt!

In einer besonderen Fotoausstellung präsentiert der Stadtjugendring Augsburg (SJR) gemeinsam mit dem Textil- und Industriemuseum (tim) vom 28. November bis 25. Januar 2018 sein jüngstes Projekt: #selfie.

Hintergrund des Projekts ist die Tatsache, dass fast die Hälfte der Augsburger Bevölkerung (42%) einen Migrationshintergrund haben – mehr als in den meisten deutschen Städten. Tendenz steigend. Die Ausstellung gibt den jungen Menschen hinter diesen Zahlen ein konkretes Gesicht und zeigt die Realität gelebter kultureller Vielfalt. „Uns war es wichtig, Fragen nach der eigenen Identität sowie nach sozialer, kultureller und gesellschaftlicher Zugehörigkeit auf kreative Art und Weise zu beantworten. Den Jugendlichen eine eigene Stimme geben, das ist unser Auftrag und dieser findet sich hier künstlerisch wieder. Mit dem tim als starken Kooperationspartner und einer finanziellen Unterstützung des Bayerischen Jugendrings konnten wir hier ein wirklich tolles Projekt mit den Jugendlichen zusammen umsetzen und so einen Beitrag zur Augsburger Stadt- und Migrationsgeschichte leisten“ erläutert SJR-Vorsitzender Franz Schenck. So fanden diese Themen ihren kreativen Ausdruck in bunten Collagen, Pop-Up-Büchern, Fotografien und Kurzfilmen.

Erstellt wurden die Bilder in Kreativworkshops und zahlreichen Gesprächen mit den Workshopleiterinnen Christine Maier und Hazme Oktay, die sich mit den Jugendlichen aus den SJR-Jugendhäusern h2o (Oberhausen) und fabrik (Lechhausen) und deren eigener (Migrations)Geschichte beschäftigten. Dabei gingen sie folgenden Fragen auf kreative Art und Weise nach: Wer sind die jungen Augsburger, deren familiäre Wurzeln zwar nicht in Deutschland liegen, aber sich hier beheimatet fühlen? Was sind ihre Wünsche und Hoffnungen? Was beschäftigt sie in ihrem Alltag? Wie sehen sie ihre Zukunft und wie wollen sie in Zukunft auf gar keinen Fall sein?

Das Projekt wurde in Kooperation zwischen dem SJR und dem tim mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Jugendrings durchgeführt. Initiiert wurde das Projekt #selfie von Barbara Kolb (tim) und Anna Mießl (SJR).

Die Ausstellung kann vom 28. November 2017 bis 25. Januar 2018 zu den regulären Öffnungszeiten (Mo.-Do. 09:00-17:00 Uhr und Fr. 09:00-13:00 Uhr) in der Geschäftsstelle des SJR am Schwibbogenplatz besucht werden. Ab Frühjahr 2018 wandert die Ausstellung weiter ins tim. Zudem ist geplant, die Arbeiten mit in das „Archiv der Vielfalt“ aufzunehmen, das Augsburger Migrations- und Stadtgeschichte dokumentiert.

Rubrik: 

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.

Weitere News zum Thema

Geschenk-Ideen

Verfasst von Neue Szene am 06.12.2017

Noch kein Geschenk gefunden? Hier tolle Geschenkideen aus Augsburg...

HIER DIE GESCHENKIDEEN AUFRUFEN

Der Black Friday ist in Deutschland angekommen

Verfasst von Neue Szene am 24.11.2017

Sechs Tipps für Schnäppchenjäger

Überraschender Besuch in der Redaktion

Verfasst von Neue Szene am 23.11.2017

Die Gewinnerin der Bayreuth-Reise bedankt sich mit fränkischem Bier...