Attwenger in der Kantine

Nach sechs Jahren Augsburg-Pause kommen Attwenger endlich mal wieder in die Kantine! Die oberösterreichischen Punk-Volksmusik-Könige waren schon in Sachen Beat & Dialekt unterwegs, als so manche ihrer Epigonen noch mit'm Schlafanzug um den Weihnachtsbaum sausten. Seit 27 Jahren stehen die beiden Electro-Landler für die kongeniale Mischung aus Rhythmus und Sprachwitz, mit Einflüssen aus allem, was Spaß macht von HipHop bis Blues.

Ihrem ersten Konzert im April 1990 sind in der Zwischenzeit rund 750 Auftritte in 20 Ländern gefolgt, 2015 erschien das aktuelle Album "Spot". Markus Binder am Schlagzeug und Hans-Peter Falkner an der Steirischen entwickeln darauf ihren minimalistischen Mix aus traditionellem Material und afroamerikanischem Input erneut weiter, diesmal wieder unter verstärktem Einsatz elektronischer Sounds. Eines bleibt dabei freilich immer gleich: "Wenn Sie die Sprache nicht verstehen, soll Sie das nicht daran hindern, Attwenger zu verstehen."

Attwenger spielen am 21.04. in der Kantine, Beginn: 20.30 Uhr. Tickets gibt's im Lamm in der Ludwigstraße oder im Kantine-Webshop.

Rubrik: 

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.

Weitere News zum Thema

Augsburger Musiker präsentieren Reggae-Song

Verfasst von Neue Szene am 07.02.2018

Tuff-Sound-Band nimmt sich der Flüchtlings-Schicksale an...

Streetband meets Symphonieorchester

Verfasst von Neue Szene am 02.02.2018

Spannendes Musikerlebnis am 09.02. in der Stadthalle Neusäß...

Dischronia & "Dann tanz doch!" am 20.01.

Verfasst von Neue Szene am 10.01.2018

Eine experimentelle und audiovisuelle Performance im Rahmen von Plan A...