Augsburgs ältestes Jugendhaus im Wandel

Das Traditionsjugendhaus k15 heißt jetzt villa. Am vergangenen Samstag, 14. Oktober, feierte der Stadtjugendring Augsburg (SJR) die Umbenennung Augsburgs ältesten Jugendhauses k15 in der Kanalstraße 15. Dazu erschienen rund 140 Besucher, um sich neben zahlreichen Aktionsangeboten auch über das Haus und dessen Angebote im Bereich der Jugendarbeit umfangreich zu informieren.

Beim Tischtennis, Basketball und Discogolf konnten sich die jungen Gäste austoben oder selber Buttons herstellen, während die Erwachsenen nähere Einblicke in das Jugendhaus villa und seine Angebote erhielten. Dabei stellten sich auch zahlreiche Kooperationspartner des Jugendhauses vor, darunter der Assyrische Jugendverband Mitteleuropa Bayern (AJM – Bayern), die interkulturelle Kochinitiative Home in a Bowl, die Stadtschülervertretung Augsburg und die Sprayer-Vereinigung die Bunten e. V. sowie die Animexx-Gruppe Mishiro Augsburg. Für die kulturelle Unterhaltung sorgten eine Feuershow und die Band Sphärenschmiede.

Das Jugend haus hat in den letzten Jahren einen umfangreichen Wandel erfahren. So wurden sukzessive neue Pädagogikangebote wie beispielsweise die Kochgruppe villa k, das Animexx-Treffen Mishiro oder regelmäßige Konzertabende zur zeitgemäßen Freizeitgestaltung der Jugend in der Sozialregion Mitte entwickelt. Seit etwa 25 Jahren steht das Jugendhaus ganz im Zeichen der Offenen Jugendarbeit. Seit 2012 wird es als Modellregion des SJR geführt und inhaltlich sowie konzeptionell kontinuierlich weiterentwickelt. „Mit der Umbenennung des Hauses wollen wir dem Wandel des Hauses offiziell Rechnung tragen“, so SJR-Vorsitzender Franz Schenck.

„In der villa finden Jugendliche, junge Erwachsene und vor allem auch verschiedenste Jugendkulturen aus Augsburg einen Anlauf- und Treffpunkt. Getreu dem Motto „Freiraum schaffen“ bieten wir den jungen Menschen die Möglichkeit, Räume für sich zu erobern, sich auszuprobieren und bei unterschiedlichen Angeboten, wie beispielsweise Graffiti, Urban Gardening oder Cosplay und interkulturellem Kochen, mitzumachen“, berichtet Regionalleiter Dennis Galanti.

Weitere Highlights in den folgenden Wochen sind u. a.:

21.10.2017: (Nerd-)Brettspielenachmittag & Writer’s Corner mit den Bunten e. V.

27.10.2017: Mandara – Villa in concert

28.10.2017: Animexx-Treffen der Mishiro Augsburg

02.-04.11.2017: Umweltcampus der Umweltstation Augsburg

Rubrik: 

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.

Weitere News zum Thema

Freundeskreis Settele Christkindlesmarkt spendet 15.000 EUR an Bunten Kreis

Verfasst von Neue Szene am 19.01.2018

Schirmherr und FCA-Manager Stefan Reuter ist stolz auf die hohe Spendensumme

Kaminkehrer sammeln für den guten Zweck

Verfasst von Neue Szene am 11.01.2018

Zentralverband der Deutschen Schornsteinfeger e.V. bringt Glück und Geld...

Der 1.000.000. Besucher in "der Kiste“

Verfasst von Neue Szene am 11.12.2017

Augsburger Puppentheatermuseum überrascht Münchener Familie...