Thesen lesen

Der Termin hätte nicht besser gewählt sein können. Mit einem "Thesenanschlag" zum Friedensfest hatte am Donnerstagabend die Augsburger Wählergemeinschaft "Polit-WG" ihren ersten öffentlichen Auftritt.

Hinter der Polit-WG stehen z.T. szenebekannte Akteure wie der vermutlich umtriebigste Konzertveranstalter der Stadt, Manfred Hörr von Karman e.V. (im Bild links), sowie Sänger und Musikaficionado David Jahnke (Duophonic, In gute Hände, NICHTS2.0, re.). Für Aufsehen sorgte in den letzten Wochen vor allem deren Bausünden-Postkarte "Augsburg – jetzt mit 35 Prozent weniger Renaissance" (Foto unten).

Beim Thesenanschlag am Donnerstagabend vor dem Rathaus formulierte Jahnke die "acht Thesen zum Friedensfest" der Aktivisten, die in der Kommunalpolitik mehr Mut zu unkonventionellen Ideen für eine "lebendige und offene Atmosphäre" in der Stadt sehen wollen. Die WG ist gegen "Luxuswohnraum" und für ein durchgängiges Fahrradwegenetz sowie den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs. Die Kultur ist natürlich ein Anliegen, die Förderung freier Veranstalter müsse drastisch erhöht werden, die Kreativwirtschaft brauche einen besseren Service seitens des Wirtschaftsreferats. Die Gruppe spricht sich außerdem gegen weitere Privatisierung im öffentlichen Sektor und für eine Zivilklausel beim Engagement der Stadt im Innovationspark aus und unterstützt das Konzept "Energiedemokratie in Augsburg" von attac Augsburg.

Die Eintragung im Vereinsregister läuft, die Polit-WG will im März 2014 zu den Kommunalwahlen in Augsburg antreten. Mit der Postkarte haben sie schon mal für einen kleinen Aufreger und großen Hingucker gesorgt. Und wie Luther selig hat auch die Polit-WG die Thesen nicht angenagelt, sondern die Rathaustür natürlich gegen Beschädigung mit einem Holzkeil geschützt und die Plakate lediglich mit Tesafilm befestigt. Aber im Gegensatz zu ihrem berühmten Vorgänger fand der Thesenanschlag wenigstens wirklich statt. (flo)

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Kommentare

Super Sach!

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.

Weitere News zum Thema

Der nächste Experte kommt bestimmt

Verfasst von Neue Szene am 19.08.2016

Neue Runde im Theaterstreit: Die Stadt reagiert mit einer TÜV-Expertise auf die Vorwürfe der Sanierungskritiker...

Taschenkontrollen und Betonhindernisse

Verfasst von Neue Szene am 04.08.2016

Die Stadt reagiert auf die Anschläge in Frankreich und Bayern mit verschärften Sicherheitsmaßnahmen beim Herbstplärrer...

Die Macht der Presse

Verfasst von Neue Szene am 18.07.2016

Nach einem Artikel in der Neuen Szene ändert die Stadt die Eintrittsregelung im Botanischen Garten...