Der zerbrochene Kelch - Vertrieben. Beraubt. Vergessen.

Theater

Im Begleitprogramm zu unserer aktuellen Ausstellung „Die Stadt ohne. Juden Ausländer Muslime Flüchtlinge“ zeigen wir am 18. und 19. Februar in Kooperation mit dem tim zwei Abendveranstaltungen von „Der zerbrochene Kelch“ – eine szenische Collage mit Dokumenten zur Arisierung eines Augsburger Unternehmens.
Das Stück wurde von Augsburger Schülerinnen und Schülern mit einem Künstlerteam erarbeitet und erzählt eindringlich die Enteignung der Augsburger Spinnerei und Weberei am Sparrenlech sowie der Neuen Augsburger Kattunfabrik (NAK) durch die Nationalsozialisten.
Die Textilunternehmen befanden sich im Eigentum der Familien Kahn und Arnold, die beide als Juden diffamiert und wegen ihrer Herkunft systematisch verfolgt wurden. Es zeigt exemplarisch ein bewegendes Stück deutscher und Augsburger Geschichte während der Zeit des Nationalsozialismus. Eine Geschichte, die nicht nur von wirtschaftlichem Erfolg, sondern von „Arisierung“, Emigration und vom Holocaust zeugt.

Termin:

19.02.2020

Beginn:

19:00

Anfahrt tim - Textilmuseum
Adresse:
Staatliches Textil- und Industriemuseum
Provinostraße 46
86153 Augsburg
Deutschland

Ähnliche Termine

Dienstag, 18. Februar 2020 - 19:30
Die Schmidtparade | Parktheater Göggingen | Bühne
Mittwoch, 19. Februar 2020 - 19:30
Kabarett 2020 | Augsburger Puppenkiste | Bühne
Mittwoch, 19. Februar 2020 - 20:00
Die Physiker | Stadthalle Neusäß | Bühne
Mittwoch, 19. Februar 2020 - 20:00
The Music of Harry Potter | Kongress am Park | Bühne
Donnerstag, 20. Februar 2020 - 19:30
Kabarett 2020 | Augsburger Puppenkiste | Bühne
Donnerstag, 20. Februar 2020 - 20:00
Andy Ost | Kresslesmühle | Bühne
Donnerstag, 20. Februar 2020 - 20:30
linner & trescher (Ausverkauft!) | Sensemble Theater | Bühne
Freitag, 21. Februar 2020 - 19:30
Eure Mütter | Stadthalle Gersthofen | Bühne