Friends of Gas & Prix

Friends of Gas bieten bei ihren Live-Konzerten keinerlei Fluchtmöglichkeiten. Wie es schon im großen Roman des Wahnsinns des Neoliberalismus von Bret Easton Ellis („American Psycho“) geschrieben steht gibt es auch bei ihnen am Ende „Kein Ausgang!“. Friends of Gas sind knallharte Konfrontation mit der Gegenwart und auf diesem Wege immer auch große Kunst im besten aller Sinne: Nämlich als Kritik der Verhältnisse, in denen der Mensch ein erniedrigtes, geknechtetes, verlassenes und verächtliches Wesen ist. Ihre gnadenlose Musik bringt die Gewissheit, dass es noch andere Leute da draußen gibt, die täglich dem gleichen Wahnsinn und den gleichen Widersprüchen ausgesetzt sind . Menschen, die über diese Umstände auch schon lange nicht mehr hinwegkonsumieren können. Friends of Gas haben einen Weg gefunden den ganzen verdammten Druck der Verhältnisse als Kollektiv in ihrer Dunkler-Keller-Musik zwischen Noise- und Krautrock aufzuheben. Ein Sound zwischen Faust-Nord und Faust-Süd, zwischen Captain Beefhearts Magic Band, Kim Gordon und Lydia Lunch. Zwischen Slint und Unwound. Hier reitet GG Allin auf einem Crazy Horse.

Pirx ist ein noch recht junges Projekt. Es wurde 2019 gegründet und besteht aus Lina Seybold (Candelilla), Moritz Gamperl und Sascha Saygin (Die Schröders, Majmoon). Musikalisch knüpfen sie an Linas frühere Band Candelilla an. Die Natur drängt zurück in die Komfortzone des Menschen. Zeigt sich, in Form von Viren, Klimawandel, aber auch in schöneren Phänomenen – jedoch unkontrollierbar, störend, nicht kultiviert. Die Band Pirx reagiert musikalisch darauf, sucht Entsprechungen dafür. Spiegelt ein Zeitalter künstlerisch, dass nach dem Einfluss des Menschen auf die Umwelt benannt ist. Schafft Kunst in einer Zeit, in der sich die Natur gewaltsam zurück ins Bewusstsein einer Gesellschaft drängt und drängen muss. Noisig klingt das in der musikalischen Umsetzung von Pirx, der Thematik entsprechend unbequem. „Vertrackte Rhythmen treiben hier herrlich verschwurbelte Gitarrenfiguren an, über die die Sängerin und der Sänger mal zweistimmig, mal wechselseitig ihre Stimmen entfalten.“ (Süddeutsche Zeitung, 2020)

Termin:

18.08.2022

Beginn:

20:00

Anfahrt Kulturbiergarten am Kö
Adresse:
Kulturbiergarten am Kö
Am Königsplatz
86150 Augsburg
Deutschland

Ähnliche Termine

Donnerstag, 11. August 2022 - 20:00
BluesAndBeyond | Zeughaus | Konzert
Freitag, 12. August 2022 - 19:30
Errdeka | Freilichtbühne am Roten Tor | Konzert
Freitag, 12. August 2022 - 20:00
Rabenbad | Zeughaus | Konzert
Samstag, 13. August 2022 - 20:30
The Country Boys | Four Corners Music Hall | Konzert
Samstag, 13. August 2022 - 21:00
Brandon Wolfe Band | Bombig Bar & Garage | Konzert
Sonntag, 14. August 2022 - 16:00
Trio Cortina | Kulperhütte | Konzert
Sonntag, 14. August 2022 - 19:30
Tocotronic | Freilichtbühne am Roten Tor | Konzert
Donnerstag, 18. August 2022 - 19:30
Zaphod | Zeughaus | Konzert
Donnerstag, 18. August 2022 - 20:00
Friends of Gas & Prix | Kulturbiergarten am Kö | Konzert
Donnerstag, 18. August 2022 - 20:00
FRIENDS OF GAS & PIRX | Kulturbiergarten am Kö | Konzert