„Sprachkunst & Sprengstoff“

Reihe „Sprachkunst & Sprengstoff“
Do, 27. Juni, 19.30 Uhr, Eintritt: 5 Euro (mit Kultursozialticket: 1,- Euro)

Cavensmänner & Brexit Poems: Lyrik von Crauss und Gerald Fiebig

Der Siegener Lyriker Crauss liest erstmals in Augsburg. Er wurde Mitte der 1990er Jahre durch neue, produktive Verfahren einer Videoclip-Ästhetik in der Lyrik einem breiteren Publikum bekannt. Neben Gedichten aus seinem aktuellen Programm "Cavensmänner (und andere Rauhbeine)" liest er auch "gesprochene lieder": Nachdichtungen von Songs und Chansons aus anderen Sprachen, z.B. von Robbie Williams, Nina Simone, Faithless, Underworld.

Gastgeber Gerald Fiebig unterstützt Crauss als lokale Vorband und liest eine Auswahl teilweise noch nie gehörter Gedichte mit England-Bezug unter dem Titel "Brexit Poems".

Crauss, *1971, ist Dozent für Kreatives Schreiben (Uni Siegen) und wurde Mitte der 1990er Jahre durch neue, produktive Verfahren einer Videoclip-Ästhetik in der Lyrik einem breiteren Publikum bekannt. Crauss wurde mit wichtigen Stipendien gefördert, mit Literaturpreisen ausgezeichnet und seine Dichtung in mehr als zehn Sprachen übersetzt. Neben populärwissenschaftlichen Essays und »gesprochenen Liedern« sind die letzten Veröffentlichungen: SCHÖNHEIT DES WASSERS (Gedichte, 2013), SCHÖNHEIT (Essay, 2015²), BUNTE SOCKEN (Liebesgedichte, 2015) und DIESER JUNGE (E-Book, nominiert zum dt. E-Book-Award 2016). Mehr auf www.crauss.de

"Sprengstoff - Das Solidarbier" und alkoholfreie Getränke sind im Brechthaus erhältlich.

Bildnachweis: Crauss (privat)

Termin:

27.06.2019

Beginn:

19:30

Anfahrt Brechthaus
Adresse:
Brechthaus
Auf dem Rain 7
86150 Augsburg
Deutschland

Ähnliche Termine