Augsburger Hohes Friedensfest 2019

Auf Initiative des Goethe-Instituts in Tel Aviv haben namhafte Regisseur*innen aus 20 Ländern Kurzfilme gegen Zensur erstellt, die jeweils 45 Sekunden lang
sind. Die Filme setzen ein Zeichen der Solidarität mit Menschen in Ländern, die unter der Einschränkung von Meinungsfreiheit leiden. Sie machen gleichzeitig auf die Gefahr von Zensur aufmerksam, die auch liberale Gesellschaften bedroht. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Selbstzensur als Folge der Einschränkung von Meinungsfreiheit: »Was nicht da ist, kann nicht verschwinden«. Die Filme sind während des Zeitraums des Friedensfests
im Foyer der Neuen Stadtbücherei zu sehen.

Vom 24.07.19 um 10:00 Uhr bis 08.08.19 um 18:00 Uhr

Termin:

24.07.2019

Beginn:

10:00

Anfahrt Stadtbücherei Augsburg
Adresse:
Stadtbücherei Augsburg
Ernst-Reuter-Platz 1
86150 Augsburg
Deutschland

Ähnliche Termine