Erster „KlimaHeldInnen-Tag“ im Rathaus

200 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 lernen, wie ein nachhaltiges Leben gelingen kann.
Tag: Mittwoch, 16. Oktober
Zeit: 8:30 bis 12:45 Uhr
Ort: Rathaus Augsburg

Anlässlich der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ des bayerischen Kultusministeriums laden Umweltreferent Reiner Erben und Bildungsreferent Hermann Köhler Schülerinnen und Schüler zum ersten „KlimaHeldInnen-Tag“ ins Augsburger Rathaus ein. Hier wollen die Stadt Augsburg sowie Akteure des Agenda 21-Prozesses Augsburger Schülerinnen und Schülern der 8 bis 10 Klasse Kompetenzen vermitteln, wie ein nachhaltiges Leben gelingen kann. Die Jugendlichen sollen zum Beispiel die Auswirkungen ihres persönlichen Lebensstils auf Menschen überall auf dem Globus verstehen oder Antworten auf die Frage haben, welchen Beitrag sie zum Klimaschutz ganz individuell leisten können. Diese Themen werden mit interaktiven und aktivierenden Einheiten an praxisnahen Themenbereichen aus dem Lebensalltag der Schülerinnen und Schüler dargestellt. Die Aktionen orientieren sich an den Lebensbereichen:

Natur & Umwelt
Schule
Freunde – Familie – Miteinander
Medien & Internet
Ich/Querdenken
Haushalt – Alltag & Konsum
Reisen & Verkehr

In diesen Bereichen werden verschiedene Expertinnen und Experten interaktiv und partizipativ mit den Jugendlichen Lösungsmöglichkeiten für ein nachhaltiges Leben erarbeiten und „HeldInnen-Taten“ formulieren. Für die diesjährige Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit in den bayerischen Schulen vom 14. bis 18. Oktober, hat das Kultusministerium aufgrund des aktuell großen gesamtgesellschaftlichen Interesses, das Schwerpunktthema #klima gewählt.

Am KlimaHeldInnen-Tag dabei sind zum Beispiel: die Stadtwerke Augsburg, das städtische Umweltamt mit der Abteilung Klimaschutz, das kommunale Energiemanagement des Hochbauamts, das Naturmuseum sowie das Forstamt, weiterhin die Umweltstation, AG Tierrechte, das Soziokratie Zentrum Augsburg oder der Lifeguide.

Die Anmeldung ist auf eine Klasse pro Schule begrenzt, da maximal 200 Schülerinnen und Schüler Platz im Rathaus haben.
Die Anmeldung läuft noch bis Montag, 14. Oktober, unter agenda@augsburg.de. (pm)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

„Was möglich ist, soll ermöglicht werden“

Verfasst von Neue Szene am 15.09.2020

Stadt stellt Weichen für Clubs, Kultur und Gastronomie in der kalten Jahreszeit

„Evakuiert Moria – Wir haben Platz“

Verfasst von Neue Szene am 11.09.2020

Kundgebung am Samstag, 12.09., 17.00 Uhr, Elias-Holl-Platz

Das Leihrad boomt!

Verfasst von Neue Szene am 10.09.2020

Neuer Anmelderekord: 10.000 fahren swa Rad - 100. Radstation eröffnet!