Anne-Frank-Ausstellung in der Halle 116 wird verschoben

Anne-Frank-Ausstellung wird verschoben - Coronabedingt wird die Schau erst im Frühjahr 2021 gezeigt

Die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte.“ wird auf das Frühjahr 2021 verschoben. Ursprünglich sollte sie vom 13. November bis 3. Dezember 2020 in Augsburg gezeigt werden. Jetzt wird die Ausstellung im April/Mai 2021 in der „Halle 116“ in Pfersee gezeigt.
Ausschlaggebend für die Verschiebung ist die aktuelle Entwicklung der Covid-19-Infektionszahlen. Sie stellt die beteiligten Schulen derzeit vor große Herausforderungen und knüpft alle Aktivitäten außerhalb des eigentlichen Präsenzunterrichts an strenge Auflagen und Sicherheitsvorschriften. Da Schulklassen die Hauptzielgruppe der Ausstellung sind und Schülerinnen wie Schüler verschiedener Schularten und Klassen über das Prinzip der Peer Education aktiv in den Ausstellungsbetrieb miteingebunden wären, führt kein Weg an einer Verlegung vorbei.

Die vom Anne-Frank-Zentrum-Berlin hauptsächlich für Schulklassen konzipierte Ausstellung wird in Augsburg in Kooperation mit dem Referat für Bildung und Migration sowie der Stabsstelle Kultur im Direktorium 3 realisiert. (pm/max)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Staatstheater Augsburg - 70 Jahre Weihnachstmärchen

Verfasst von Neue Szene am 25.11.2020

Aufruf zur Einsendung von Erinnerungen an sieben Jahrzehnte Weihnachtsmärchen am Theater

Staatstheater Augsburg - Wolfgang Buchner geht in Rente

Verfasst von Neue Szene am 17.11.2020

40 Jahre lang war der Bildende Künstler am Augsburger Theater tätig ...

Stadthalle Gersthofen rettet sämtliche November-Veranstaltungen

Verfasst von Neue Szene am 04.11.2020

Hier die Novemberveranstaltungen und ihre neuen Termine ...