Be a part of Brechtfestival 2021!

"Augsburg und die Welt lesen Brecht": Mitmachen beim Brechtfestival

„Gewiss man muss essen, um zu leben. Aber man hat noch nicht gelebt, wenn man gegessen hat. Die eigentliche Triebkraft der Menschheit, ist das Bedürfnis sich auszudrücken, das heißt, seine Persönlichkeit zu verewigen.“ Dieses Zitat aus Brechts Dreigroschenroman nimmt das Brechtfestival beim Wort und startet einen Beteiligungsaufruf, bei dem der Roman eine besondere, vielstimmige Bühne bekommt

Das Brechtbüro lädt die Freundinnen und Freunde des Brechtfestivals ein, selbst Teil der ersten digitalen Ausgabe zu werden. Alles was man dafür tun muss, ist, einen kurzen Ausschnitt (max. 1/2 Seite) aus Brechts „Dreigroschenroman“ (Suhrkamp Taschenbuch. ISBN 978 351 8 38 34 69) zu suchen, den man gerne via Handyvideo vortragen würde. Die Textvorschläge können bis zum 15.1.2021 an das Brechtbüro unter brecht@augsburg.de geschickt werden. Das Brechtbüro im Kulturamt kümmert sich dann um die Lizenz und bastelt einen Videoclip aus allen danach realisierten Einsendungen.

Die erste Online-Edition des Brechtfestival

Ausgewählte Künstlerinnen und Künstler produzieren für das Brechtfestival (26.2. bis 7.3.2021) Live-Streams, Kurzfilme, Musikvideos, Konzerte und Lesungen, die man im Netz erleben kann. Der virtuelle Festivalpass ist ab Februar 2021 ausschließlich online erhältlich. Mit dabei sind u.a. Tom Kühnel und Jürgen Kuttner, Staatstheater Augsburg, Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot, Lina Beckmann, Charly Hübner, Corinna Harfouch, Hanna Hilsdorf, Goshawk, Frank Wolff, Dakh Daughters, Banda Internationale feat. Bernadette La Hengst, Charlotte Brandi, Suse Wächter, Winnie Böwe, Bluespots Productions, theter, Otto Falckenberg Schule München, Stefanie Reinsperger und viele mehr.

Die Infos auf www.brechtfestival.de werden kontinuierlich erweitert.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Endlich wieder Staatstheater

Verfasst von Neue Szene am 09.09.2021

Entspannt zur Vorstellung im Theaterbus ab der Spielzeit 21/22 ...

Riegele Honky Tonk auf November 2022 verschoben!

Verfasst von Neue Szene am 06.08.2021

Riegele muss das 27. Augsburger Musik- und Kneipenfestival auch für dieses Jahr absagen

Neo-Folk am 7.8. auf der Freilichtbühne am Roten Tor

Verfasst von Neue Szene am 04.08.2021

Mercedes Peón und das Streicherensemble der Augsburger Philharmoniker gastieren am 07.08.