Endlich wieder Staatstheater

Endlich wieder Theater – Entspannt zur Vorstellung im Theaterbus ab der Spielzeit 21/22

Auch wer nicht mitten in der Stadt, sondern im Landkreis Augsburg wohnt, kann ab September auf ganz direktem Weg zum Staatstheater Augsburg gelangen: Der Theaterbus bringt sein Publikum aus umliegenden Orten zur jeweiligen Spielstätte in Augsburg. In der Spielzeit 21/22 fährt er dabei zunächst zu zehn ausgewählten Vorstellungen aus verschiedenen Sparten, zum ersten Mal am 26. September.

Für viele, die im Augsburger Umland wohnen, ist ein Theaterbesuch ohne eigenen PKW kaum zu realisieren. Um jedoch möglichst vielen Theaterinteressierten aller Altersgruppen einen Theaterbesuch oder ein Abonnement zu ermöglichen, macht das Staatstheater Augsburg ab der kommenden Spielzeit diesem Publikum mit dem Theaterbus ein günstiges Angebot – zum ersten Mal mit der Fahrt zur Schauspielvorstellung »Der Zauberberg« am 26. September (Vorstellungsbeginn: 15 Uhr).

»Als größte Kultureinrichtung hier im Umkreis, möchte das Staatstheater Augsburg auch einen besonderen Service bieten – und das allen Kulturinteressierten, unabhängig vom Wohnort« erklärt Staatsintendant André Bücker. »Der Theaterbus wird die Attraktivität des Hauses für die Region damit weiter erhöhen und unterstreicht noch einmal, dass wir das Theater für die gesamte Metropolregion Augsburg sind.«

Der Routenplan des Theaterbusses soll innerhalb Bayerisch-Schwabens nach und nach erweitert werden. Das Projekt liegt in den Händen von Natascha Willers, die seit Beginn der Spielzeit 20/21, über eine extra dafür neu geschaffene Stelle, für den regionalen Besucherservice zuständig ist. Sie pflegt einen engen Austausch mit interessierten Gemeinden und ist Ansprechpartnerin für Ortschaften, die gern mit eingebunden werden möchten: »Ich freue mich über die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den interessierten Städten und Gemeinden, die den Theaterbus als kulturellen Mehrwert und Ergänzung zu ihrem bestehenden Kultur-Angebot annehmen und uns hierbei unterstützen.«

Der Theaterbus fährt ab dem 26.09.21 zunächst auf zwei Routen:

· Route Nord: Dillingen – Steinheim – Höchstädt – Wertingen – Biberbach – Langweid – Stettenhofen

· Route Süd: Schwabmünchen – Großaitingen – Wehringen – Bobingen

Gebucht werden kann die Fahrt per Einzelticket (Hin- und Rückfahrt: 10,50 €), aber auch im 3er- oder 8er-Abo. Im Preis inbegriffen ist das Programmheft, das auch schon im Bus zur Lektüre erhältlich ist. Zum Kauf angeboten werden Getränke. Eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn erreicht der Theaterbus die Spielstätte. Wer mag, kann sich dann schon beim Catering mit Snacks und Getränken auf den Abend einstimmen oder an der Werkeinführung durch die zuständigen Dramaturg:innen teilnehmen, bevor die Theatervorstellung beginnt.

Die Informationen zum Theaterbus sind immer aktuell auf der Homepage des Staatstheater Augsburg unter https://staatstheater-augsburg.de/theaterbus. Dort sind die Fahrpläne und Routen aufgeführt, die Inszenierungen genannt, zu denen der Theaterbus fährt, und die Anträge für Tickets und Bus-Abos stehen zur Verfügung.

Für die Mitfahrt im Bus gelten die auch für alle Vorstellungsbesuche gültigen Hygiene-Regeln, die auf der Startseite der Homepage des Staatstheater Augsburg zu finden sind, wo sie regelmäßig aktualisiert werden: https://staatstheater-augsburg.de/hygieneregeln.

Buchung:

Die Einzeltickets und die Theaterbus-Abos können persönlich, schriftlich (per E-Mail) oder telefonisch beim Besucherservice erworben werden.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Riegele Honky Tonk auf November 2022 verschoben!

Verfasst von Neue Szene am 06.08.2021

Riegele muss das 27. Augsburger Musik- und Kneipenfestival auch für dieses Jahr absagen

Neo-Folk am 7.8. auf der Freilichtbühne am Roten Tor

Verfasst von Neue Szene am 04.08.2021

Mercedes Peón und das Streicherensemble der Augsburger Philharmoniker gastieren am 07.08.

Kosmos Kiosk: Vier Tage Biergarten und Kultur

Verfasst von Neue Szene am 06.07.2021

Das Grandhotel Cosmopolis feiert vom 08.-11.07. am Moritzplatz ein schönes Fest