Restart beim Staatstheater Augsburg - Auf dem Weg zur Normalität

Mit gleich zwei Indoor-Premieren feiert das Staatstheater Augsburg am Sonntag den Restart!

Premiere der Stückentwicklung »Klang des Regens« am Staatstheater Augsburg

Nach Monaten des Stillstands soll die brechtbühne im Gaswerk am Sonntag, dem 06. Juni 2021 um 20 Uhr erstmals wieder für Publikum geöffnet werden. Mit der Premiere der Stückentwicklung »Klang des Regens« der mehrfach preisgekrönten Autorin Caren Jeß zeigt das Staatstheater Augsburg eine eindringliche Inszenierung, die sich in Form eines generationenübergreifenden Gesprächs mit der deutschen Kolonialgeschichte in Namibia und ihren Folgen beschäftigt. Regie führt die Deutsch-Äthiopierin Miriam Ibrahim, deren Arbeit performativ das (Unaus-) Gesprochene des Genozids an den Herero und Nama auf emotionale wie kritische Weise beleuchtet. Begleitet wird die Premiere von einem umfassenden Rahmenprogramm, das in Kooperation mit dem Grandhotel Cosmopolis, Open Afro Aux und weiteren Augsburger Initiativen rund um die People of Color-Community entsteht. Karten für »Klang des Regens« sind ab sofort beim Besucherservice des Staatstheater Augsburg erhältlich.

Sie wünschten – wir spielen!
7.Sinfoniekonzert

Mit der Wunscherfüllung mussten die Augsburger Philharmoniker in diesem Fall länger warten als erhofft: Eigentlich sollte schon im Dezember das Wunschkonzert stattfinden, für das zahlreiche Einsendungen beim Staatstheater Augsburg eingingen. Nun kann es endlich gespielt werden: Am 6., 7. und 8. Juni 2021.
Schon im vergangenen Sommer hatte das Staatstheater Augsburg zahlreiche beliebte Orchesterstücke zur Auswahl gestellt und das Publikum hatte sich, in vielen begeisterten Zuschriften, entschieden. Leider musste das »3. Sinfonie- und Wunschkonzert« dann Corona-bedingt mehrfach verschoben werden, weshalb sich nun die Augsburger Philharmoniker und Generalmusikdirektor Domonkos Héja umso mehr auf die Verwirklichung freuen. Mit auf dem Podium ist dann endlich auch wieder der usbekische, in Augsburg ansässige Ausnahmepianist Evgeny Konnov. Als Artist in Residence konnte er wegen der langanhaltenden Theaterschließung erst eines der geplanten Konzerte mit den Augsburger Philharmonikern spielen. Nun gibt es zumindest zum Ende der Spielzeit noch eine – langersehnte – künstlerische Begegnung zwischen Solist und Orchester, die damit noch umso herzlicher ausfallen dürfte.

Informationen zum Vorverkauf:

Tickets sind über den Spielplan auf der Internetseite buchbar. Alternativ via Mail: tickets@staatstheater-augsburg.de oder telefonisch unter (0821) 324-4900 (Mo – Fr, 9 – 17:30 Uhr / Sa, 10 – 17 Uhr). (pm/max)

Bild: »Klang des Regens«. Fotograf: Jan Pieter Fuhr

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Pop-Preis ROY wird einmalig zum Roystart Pop 2021

Verfasst von Walter Sianos am 15.10.2021

Augsburger Kulturschaffende können sich bis 14.11.2021 bewerben

Das Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“ feiert 20 Jahre!

Verfasst von Neue Szene am 05.10.2021

Wiedersehen macht Freu(n)de…

Endlich wieder Staatstheater

Verfasst von Neue Szene am 09.09.2021

Entspannt zur Vorstellung im Theaterbus ab der Spielzeit 21/22 ...