Staatstheater: »Und jetzt: die Welt!« von Sibylle Berg geht in die Verlängerung

Verlängert!

»Und jetzt: die Welt!« von Brechtpreisträgerin Sibylle Berg
mit neuen Terminen in der Soho-Stage

Schon seit Oktober zeigt das Staatstheater Augsburg mit großem Erfolg
den Theatertext »Und jetzt: die Welt! Oder: Es sagt mir nichts, das sogenannte
Draußen« von Sibylle Berg, die am Dienstag, den 18. Februar 2020
den Brechtpreis der Stadt Augsburg erhält. Aus diesem aktuellen Anlass
und wegen der großen Nachfrage stehen sieben zusätzliche Vorstellungstermine
des Stücks im März und April auf dem Spielplan des Staatstheaters.
Einen kleinen Vorgeschmack geben die drei Schauspielerinnen Linda
Elsner, Marlene Hoffmann und Karoline Stegemann auch bei der Verleihung
des diesjährigen Brechtpreises an Sibylle Berg, bei der das Staatstheater einen
Auszug aus der Inszenierung als künstlerischen Beitrag beisteuert.
Karten für die folgenden Zusatzvorstellungen sind beim Besucherservice
des Staatstheater Augsburg erhältlich:

Mi 4.3.20, Mi 11.3.20, Do 19.3.20, Di 31.3.20, Mi 1.4.20, Mo 13.4.20, Di 28.4.20
jeweils um 20:00 Uhr in der Soho Stage (Ludwigstraße 34, Augsburg)

Über das Stück:

Gnadenlos und dennoch humorvoll porträtiert Sibylle Berg in ihrem »Text für
eine Person und mehrere Stimmen« eine Generation, die zwischen Selbstoptimierung
und Selbstzweifeln, Aggression und Apathie, Aufbruch und Abgeklärtheit
schwankt und nicht mehr weiß, wofür sie eigentlich kämpfen soll.
Lilly-Hannah Hoepners Inszenierung – von einer schnellen und radikalen
Vielstimmigkeit geprägt – ist gleichermaßen provozierend wie unterhaltsam
und spielt mit dem Ambiente des außergewöhnlichen (Theater-) Raums.

Besetzung:

Inszenierung Lilli-Hannah Hoepner
Ausstattung Veronika Bleffert
Musik Charlotte Brandi
Dramaturgie Sabeth Braun
mit Linda Elsner
Marlene Hoffmann
Karoline Stegemann

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Die Lange Kunstnacht lässt sich (nicht) klein kriegen

Verfasst von Neue Szene am 29.06.2020

Aus der Großen wird coronabedingt eben die Kleine Kunstnacht am 11. Juli 2020

ROY 2020 - Der Augsburger Pop-Preis

Verfasst von Neue Szene am 23.06.2020

Wegen Corona stellen sich dieses Jahr die nominierten Künstler online vor

Roter Alarm für Veranstalter: Experten befürchten in 100 Tagen das Ende

Verfasst von Pit.Eberle am 19.06.2020

In der Nacht vom Mo 22. Juni 2020 auf den Di. 23. Juni 2020 werden die Teilnehmer bundesweit in mehr als 250 Städten Eventlocations, Spielstätten, Gebäude und Bauwerke mit rotem Licht illuminieren.