Staatstheater Augsburg - 70 Jahre Weihnachstmärchen

Aufruf zur Einsendung von Erinnerungen an sieben Jahrzehnte Weihnachtsmärchen am Theater

Traditionell bietet das Staatstheater Augsburg zur Weihnachtszeit ein Stück für junges Publikum an – ganze Generationen von Kindern aus Stadt und Land haben hier ihre ersten magischen Theater-Momente erlebt. In diesem Jahr stand mit der Bühnen-Adaption von Cornelia Funkes »Tintenherz« ein besonders beliebter Stoff auf dem Programm, die Premiere musste jedoch bedingt durch die Corona-Pandemie um ein Jahr auf November 2021 verschoben werden. Das Theater ruft nun zu einer Mitmach-Aktion auf: »Wir bitten Sie, uns Ihre schönsten Erinnerungen aus sieben Jahrzehnten Weihnachtsmärchen im Großen Haus am Kennedyplatz aufzuschreiben und zu schicken. Auch über Fotos von historischen Eintrittskarten oder Programmzetteln freuen wir uns. Hoffentlich können wir schon bald für kommende Generationen im sanierten Großen Haus neue, besondere Theater-Erinnerungen schaffen.«, so Intendant André Bücker.

Die Einsendungen sollen in der Vorweihnachtszeit über die Internetseiten des Staatstheaters veröffentlicht werden (auf Wunsch auch anonymisiert). Texte und Bilder können bis 15. Dezember 2020 per E-Mail an kommunikation@staatstheater-augsburg.de oder postalisch an Staatstheater Augsburg, Provinostraße 52, Halle B13, 86153 Augsburg unter dem Stichwort „Weihnachtsmärchen“ geschickt werden. (pm/max)

Unter allen Einsendungen werden Gutscheine für das Theaterjahr 2021 verlost!

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

»Konzertkoffer digital« feiert Premiere – Dirigieren, Body Percussion, Klangexperimente

Verfasst von Neue Szene am 11.01.2021

Digitaler Koffer ist für Schülergruppen ab der 3. Jahrgangsstufe aus Schwaben buchbar ...

Buchclub: "Der Zauberberg" von Thomas Mann

Verfasst von Neue Szene am 08.01.2021

Am 13.01. lädt das Staatstheater um 19:30 Uhr zum ersten digitalen Buchclub ein!

Be a part of Brechtfestival 2021!

Verfasst von Neue Szene am 07.01.2021

"Augsburg und die Welt lesen Brecht": Mitmachen beim Brechtfestival