Trends in der Gastronomie - was ist angesagt und, was ist im Kommen?

Essen muss man und neue Lokale und Foodkonzepte sind "in" und werden gerne von der breiten Masse angenommen. Wie sich eben vieles ändert, so ist es auch im Gastrobereich der Fall. Das bedeutet natürlich, dass sich auch bereits bestehende Lokale immer wieder Gedanken darüber machen müssen, was gerade gefragt und angesagt ist und, ob sich das auch in ein bestehendes Lokal umsetzen lässt. Denn die Konkurrenz ist schon groß und fast täglich kommen neue Konzepte hinzu. Entscheidend dürfte bei alledem trotzdem sein, dass es einem gelingt, authentisch zu bleiben und den Gästen echte Gastlichkeit anbieten zu können.

Wenn von Trends und neuen Entwicklungen die Rede ist, sind meist die Bereiche in der Mode oder in der Technologie gemeint. Oder es wird auch schon mal bei Geldanlagen, bei Lifestyle-Dingen und beim Thema Wohnen darüber gesprochen. Selten bis gar nicht wird man aber dabei an das Gastronomie-Gewerbe denken, wenn solche Diskussionen beginnen. Doch ist es heute tatsächlich auch hier so, dass die Gastronomie und auch die Hotellerie in besonderem Maße gewissen Trends unterliegen. Dabei spielen gewisse Veränderungen bei den Anforderungen der Gäste eine Rolle, die zu einem Wandel in der Gastronomie geführt haben sollen. In diesem Zusammenhang wird unter Mittags- und Abendgeschäft unterschieden.

Der Wandel beim Mittags- und Abendgeschäft

Man sagt, dass heutzutage in der Mittagszeit eher Wert auf ein gutes, gesundes und auch schnelles Essen Wert gelegt wird, dass man als Snack zu sich nehmen kann. In diesem Zusammenhang wird von "Fast Casual" geredet, was für Gastronomen sicherlich ein wichtiges Stichwort sein wird. Mittags muss es schnell gehen und praktikabel sein. Trotzdem darf die Qualität und Leichtigkeit der Gerichte nicht zu kurz kommen, denn diese stehen immer noch im Vordergrund. Die Ausrede, dass es schnell gehen muss, zählt bei der Zubereitung nicht. Die Menschen möchten kein Essen mehr haben, was ihnen schwer im Magen liegt oder von schlechterer Qualität ist. Es ist so, dass die eher klassische Mittagskarte eigentlich tot gesprochen werden kann. Erfolgreich ist hier die Systemgastronomie sowie Restaurants mit dem sogenannten "Quick-Service".

Wer in einem Lokal eine gelebte Gastfreundschaft als Stärke präsentieren möchte, der liegt beim Abendgeschäft sicherlich richtig. Denn am Abend ist das Schnelle und Unkomplizierte nicht wichtig. Viel mehr wird Wert auf eine einladende und besondere Atmosphäre gelegt. Gerade, weil es meist im Alltag schon stressig ist und es in der globalisierten Welt auch immer schneller zugehen muss, ist es den meisten Menschen in ihrer verbleibenden Freizeit besonders wichtig und wertvoll, wenn man dann in einem Lokal gastfreundlich aufgenommen wird und man einen individuellen Service erhält.

Die richtige Gastro-Ausstattung hilft bei den neuen Trends

Egal, welchem Trend man nun folgen möchte, die Ausstattung des Restaurants spielt bei allem eine nicht zu verachtende Rolle. Denn nur eine professionell ausgestattete Küche mit den passenden Geräten, wie man sie beispielsweise in einem Gastro Shop auch online finden kann, hilft, dass die Speisen perfekt und dem jeweilig angesagten Trend entsprechend zubereitet serviert werden können. Da machen die heutigen Technologien auch nicht vor der Gastronomie halt. Zudem ermöglichen moderne und professionelle Geräte ein effektives und schnelles Arbeiten, sodass dann tatsächlich auch noch die Umsätze gesteigert werden können. Wenn dann noch die Atmosphäre und das Ambiente stimmt, kann man so voll im Trend liegen.

Beispiel für andere Trends

Ob man nun einen neuen Betrieb im Gastrobereich gründen möchte oder vielleicht das bestehende Geschäft der Zeit anpassen möchte, es gibt einige Trends, die man kennen sollte:

Das Thema Nachhaltigkeit

Schon seit längerer Zeit wird verstärkt darauf geachtet, dass Betriebe besonders nachhaltig arbeiten. Dazu gehören zum Beispiel Obst und Gemüse aus der Region oder auch ein Pfand für wiederverwertbare Kaffeebecher.

Erlebnis-Essen

Sicherlich ist ein gutes Essen auch schon ein Erlebnis. Doch heute soll das "Drumherum" an Bedeutung noch mehr zugenommen haben. Gerade für Restaurants ist dies ein besonderer Aspekt. Denn ein besonderes Konzept im tollen Ambiente kann so schnell Gesprächsthema und Geheimtipp werden.

Gemüse als Hauptbestandteil des Essens

Normalerweise kennt man es ja so, dass das Gemüse die Beilage ist und der Hauptbestandteil aus Fleisch besteht. Das ändert sich wohl immer mehr und könnte damit zusammenhängen, dass die Küche der Levante (kommt hauptsächlich aus Israel, Syrien, Jordanien und dem Libanon) hier immer populärer wird.. Als rein pflanzlicher und somit natürlicher Fleischersatz wird übrigens jetzt schon oft die asiatische Jackfruit verwendet.

Frühstück auch später anbieten

Wenn schon Freizeit ist, möchte man eventuell auswärts gerne auch später frühstücken können. Immer mehr Lokale bieten daher ein Frühstücksangebot an, was bis 14.00 Uhr in Anspruch genommen werden kann. Dies ist gerade an Wochenenden ein Trend, welcher sich zunehmend durchsetzt.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Fünf Ursachen, an denen Beziehungen scheitern

Verfasst von Pit.Eberle am 22.01.2019

Immer mehr Paare trauen sich in Deutschland wieder ins Standesamt. Etwas mehr als 410.000 Ehen wurden 2016 geschlossen und damit 10.000 mehr als im Vorjahr. Dafür wurden im selben Jahr 39,6 Prozent geschieden - rund 160.000 Ehen.

Emma, Hanna, Mia vs Ben, Leon und Paul

Verfasst von Neue Szene am 13.12.2018

Die beliebtesten Vornamen in Bayern und Deutschland 2018

swa EisKö bringt Winterspaß in die Augsburger Innenstadt

Verfasst von Neue Szene am 12.12.2018

Es tut sich was auf Augsburgs weihnachtlichen Straßen und Plätzen...