"Die größte Werkschau ihrer Geschichte"

Es ist wieder soweit: Die Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg präsentiert die Arbeiten ihrer Absolventen. Und diesmal spricht die Hochschule ganz bescheiden von der "größten Werkschau ihrer Geschichte".

Mit über 80 Absolventen präsentieren mehr Studenten als jemals zuvor ihre Abschlussarbeiten und so sollen sich von 20. bis 22. Juli alle Säle, Werkstätten, Ateliers, Zimmer, Winkel und Nischen auf dem Campus am Roten Tor in Schauräume verwandeln. Dementsprechend hat das verantwortliche studentische Projektteam die Ausstellung unter das Motto "Nach Raum greifen" gestellt.

Nicht minder umfangreich ist der über 400 Seiten starke Katalog. Er umfasst nicht nur alle Abschlussarbeiten, sondern enthält auch Beiträge von Designern aus aller Welt neben Beiträgen früherer Absolventen wie Mirko Borsche oder Eva Krusche.

Die Werkschau beginnt am Freitag, 20.07., um 18 Uhr mit einer großen Vernissage, gezeigt werden Arbeiten aus den Bereichen Illustration, Gamedesign, Animation, Fotografie, Malerei, Kalligraphie, Corporate Design und interaktiver Gestaltung. Eröffnet wird die Ausstellung durch den Dekan der Fakultät, Andreas Kunert, die Absolventen sind vor Ort. Die dazugehörige Party steigt ab 24 Uhr im Schwarzen Schaf.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Sa & So, 21.-22.07., jeweils von 11 bis 17 Uhr, Eintritt frei

Wie bereits berichtet, präsentieren Teilnehmer der Hochschul-Studiengänge "Interaktive Medien" und "Interaktive Medien­systeme" ihre Projektarbeiten am 23. Juli ab 17 Uhr im H2 im Glaspalast.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Gratis Comic Tag in der Stadtbücherei

Verfasst von Neue Szene am 10.05.2022

Am 14. Mai stehen Bandbreite und Qualität dieses Genres im Mittelpunkt ...

Das Mozartfest: State of Art vom 05.-28.05.2022

Verfasst von Neue Szene am 04.05.2022

Heute startet mit Maximilian Hornung & Sarah Christian das Mozartfest 2022 in Augsburg

Klimaaktivist*innen verschenken gestohlenes Essen

Verfasst von Walter Sianos am 02.05.2022

Am 03. Mai findet um 15:30 Uhr vor dem Klimacamp am Moritzplatz eine "Essen-Retten-Aktion" statt!