Die Stadt hat ein neues goldenes Buch

▪ Oberbürgermeisterin Eva Weber „Ein historisches Ereignis“
▪ Drittes Goldenes Buch der Stadt Augsburg
▪ Einband aus dunkelgrünem Leder mit per Hand in Gold geprägten Umrissen der Decke des Goldenen Saals
▪ Leitspruch: „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ von Martin Buber
▪ Stadtgeschichtlich wichtige Ereignisse von 1985 bis 2024 in nach 16 Themenclustern gegliederten Chronik
▪ Erster Eintrag von Kathrin Eigendorf bei Friedenspreis-Verleihung auf Einzelblatt
▪ Erster Eintrag ins gebundene Buch von Altoberbürgermeister Dr. Kurt Gribl am 3. Juli 2024 bei Verleihung der Ehrenbürgerwürde
▪ Die Goldenen Bücher der Jahre 1950 bis 1985 und 1985 bis heute bereits vollständig digitalisiert und unter augsburg.de/goldenesbuch für alle einsehbar

Ein neues Kapitel der Augsburger Stadtgeschichte beginnt: Oberbürgermeisterin Eva Weber hat im Rahmen eines Pressetermins das neue Goldene Buch der Stadt Augsburg vorgestellt. „Dies ist tatsächlich ein historisches Ereignis, da es in etwa nur alle 30 bis 40 Jahre vorkommt. Das Goldene Buch ist das einzigartigste Buch unserer Stadt. Besondere Ehrengäste und herausragende Persönlichkeiten verewigen sich darin während eines Besuches und bei außergewöhnlichen Anlässen wie Preisverleihungen, Ehrungen und Jubiläen. Das Goldene Buch ist somit stummer Zeitzeuge
historischer und für die Stadtgeschichte bedeutender Ereignisse.“

Der neue etwa zehn Kilogramm schwere Foliant ist in handgeprägtem, dunkelgrünem Leder gebunden. Es zeigt die Deckengemäldeumrisse der Decke des Goldenen Saals des Renaissance-Rathauses Augsburg. Jeder einzelne Punkt des Einband-Motivs wurde per Hand in Gold geprägt. Das neue Goldene Buch umfasst insgesamt 512 Seiten. 79 davon sind bereits bedruckt.

Das neue Goldene Buch umfasst insgesamt 512 Seiten. 79 davon sind bereits bedruckt. Als Leitspruch ist ein Zitat des österreichisch-israelischen Philosophen Martin Buber zu lesen: „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“. Auf weiteren Seiten werden stadtgeschichtlich prägende und wichtige Ereignisse aus den Jahren 1985 bis 2024 in einer nach 16 Themen gegliederten Chronik dargelegt.

Zu jedem Themenkomplex gibt es eine redaktionelle Überschrift, die neugierig machen soll, sowie eine kurze einleitende Zusammenfassung.

- Schöner wohnen – Wohnbau
- Immer weiter – Wirtschaft und Industrie
- Bereit für den nächsten Schritt – Verkehr und Mobilität
- Sag mir, wo die Blumen sind – Umwelt
- Natürlich gern! – Stadtverwaltung und Bürgerservice
- Die Würde in Person – Soziales
- Primus inter Pares – die Oberbürgermeister und die Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg ab 1806
- Wer ahnt denn sowas? – Ereignisse
- Hoch gehängt – Kunst und Kultur
- Gründe zu Feiern – Jubiläen
- Richtig gute Leute – Gesundheit und Pflege
- Willkommen, Bienvenue, Welcome – Europa und internationale Beziehungen
- Was uns zusammenhält – Bildung
- Ehre, wem Ehre gebührt – Auszeichnungen
- Der stille Stolz – Architektur und Stadtentwicklung
- Höher, weiter, schneller – Sport

Der erste Eintrag erfolgte auf einem Einzelblatt noch vor Fertigstellung des neuen Goldenen Buchs durch die Journalistin Katrin Eigendorf, die im Oktober 2023 im Goldenen Saal feierlich den Friedenspreis der Stadt Augsburg überreicht bekam. Der erste Eintrag ins nun gebundene Goldene Buch wird kommende Woche durch Dr. Kurt Gribl erfolgen. Dem Altoberbürgermeister der Stadt Augsburg wird am Mittwoch, 3. Juli bei einem Festakt im Goldenen Saal des Rathauses die Ehrenbürgerwürde verliehen.

Bild: Ruth Plössel

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Dresscode Augusta Vindelicum?

Verfasst von Neue Szene am 19.07.2024

Studentische Ausstellung im tim bietet Einblicke in die Welt der Textilien im römischen Augsburg

Am 20.07. findet in Augsburg die Radlnacht statt

Verfasst von Neue Szene am 19.07.2024

Fahrrad-Demo über die B17 für bessere Fahrradstruktur in Augsburg

swa Spendenlauf am 25. Juli auf dem Gaswerk

Verfasst von Neue Szene am 18.07.2024

Anmeldung dazu ist online noch bis Sonntag 21. Juli möglich