Haschladen Augsburg und Marihuanapizza

Haschladen Augsburg und Marihuanapizza - Wird die Schwaben-Metropole zum Mekka für Hanf-Fans?

In Südafrika ist der Erwerb von Cannabis für den Eigenbedarf seit einiger Zeit legal. Eine Fastfood-Kette wittert hier ein lukratives Geschäft und bietet seinen Kunden neuerdings eine wohlschmeckende Weed-Pizza an. High werden die Pizzaliebhaber von diesem außergewöhnlichen Fastfood allerdings nicht: In der Marihuana-Pizza ist kein schädliches THC enthalten. Vielmehr wird gesundheitsförderndes CBD-Öl dem Pizzateig von der Restaurantkette aus Kapstadt beigemengt. CBD, also Cannabidiol, ist ebenso wie THC eins der über 100 Cannabinoide, die auf natürliche Weise in jeder Hanfpflanze vorkommen.

Ist Cannabidiol (CBD) in Deutschland legal?

Auf dem Markt existieren vielerlei frei verkäufliche Nahrungsergänzungsmittel aus Hanf, die das wertvolle Cannabidiol enthalten. Es kann in Müsli enthalten sein, in CBD Öl, in Hanfkapseln und selbst in der E-Zigarette lässt sich das Cannabinoid dampfen. Bei der oralen Einnahme oder bei der Inhalation entfaltet es im Körper seine wohltuende Wirkung – ganz ohne die Psyche zu beeinträchtigen oder Rauschzustände auszulösen. CBD in Nahrungsmitteln kann in Deutschland vollkommen legal erworben werden, solange den entsprechenden Produkten kein THC-Gehalt von mehr als 0,2% zugeschrieben werden kann.

Im Hanf-Bioladen in der Bahnhofstraße 6 in Augsburg können seit Herbst 2018 um die 500 aus Hanf erzeugte Produkte ganz legal erworben werden. Inhaber der Kette ist ein Münchner Hanf-Start-up-Unternehmen, welches in Bayern bereits mehrere Filialen eröffnet hat. Die Betreiber des Hanfladens Augsburg freuen sich über die zahlreichen Kunden, die neben Nahrungsergänzungsmitteln mit CBD auch begeistert Kleidung wie Hanf-Unterwäsche oder T-Shirts kaufen. Im Angebot sind Hanf-Ergänzungsprodukte für Babys und Haustiere und in einer eigens dafür eingerichteten Ecke im Hanfladen Augsburg informieren die Betreiber über die aktuelle Rechtslage von medizinischem Cannabis in Deutschland. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich kostenfrei im Hanfladen Augsburg die neuesten Informationen zu holen, und leckere Hanf-Produkte in Bio-Qualität einzukaufen. Auch Kunststoff kann durch Hanf ersetzt werden, so haben ökologisch bewusst lebende Menschen die Möglichkeit, biologisch abbaubares Spielzeug für Jung und Alt zu erwerben.

Laut Cornelius De Luca, Journalist und Redakteur bei CBD360, müssen sich vor allem Endverbraucher keinerlei Gedanken in Sachen Legalität machen: „Der Besitz von CBD bleibt in Mengen, die als Eigenbedarf gelten, legal – egal ob Cannabidiol nun komplett dem Arzneimittelgesetz unterliegt, oder nicht.“

Welche günstigen Eigenschaften besitzt CBD?

Wer aufgrund der Einnahme starker Medikamente keinen Hunger verspürt, kann mit CBD Öl oder dem Dampfen von CBD Liquid in E-Zigarette oder E-Shisha schnell und leicht Abhilfe schaffen: Cannabidiol wirkt auf natürliche Weise appetitanregend. Der wohl größte Vorteil gegenüber dem THC-Konsum liegt bei dem Cannabinoid CBD aber in der Tatsache, dass sich kein Rauschzustand erzeugen lässt. So lässt sich Cannabidiol auch am Tag konsumieren. Sehr gut wirkt es gezielt in Stresssituation mit großer innerer Unruhe. CBD erzeugt ein Gefühl des inneren Einklangs und entspannt in herausfordernden oder angsteinflößenden Situationen. Schüler konsumieren CBD gerne in Prüfungssituationen, etwa um Prüfungsangst und Hektik vorzubeugen. Anders als beim Rauchen von THC werden die Verbindungen zwischen den Hirnnerven nicht lahmgelegt und betäubt.

Wer CBD als Nahrungsergänzungsmittel einnimmt, braucht weiterhin keine Angst vor Verwirrtheit, Desorientierung oder Verfolgungswahn zu befürchten. Dies sind typische Begleiterscheinungen beim Kiffen, also dem THC-Konsum. In medizinischem Marihuana ist der THC-Gehalt ebenfalls verschwindend gering. Die besten Ergebnisse mit einem besonders geringen Verbrauch der Hanfblüten lassen sich neben dem Dampfen von CBD in E-Zigaretten mit einem Vaporisator erzielen. Im Vaporisator muss Cannabis nicht mit Tabak gemischt werden. Es ist also nicht erforderlich, das Nervengift Nikotin zu inhalieren. CBD lässt sich ebenfalls in Form von Tee einnehmen. Bei dieser Art des Konsums liegt der Verbrauch aber recht hoch, sodass große Mengen des Cannabinoids benötigt werden.

Noch mehr erfahren über CBD im Augsburger Hanfladen oder direkt im Internet

Wer sich den Weg zum Hanfladen Augsburg ersparen möchte, kann sich auch auf seriösen Portalen im Internet informieren. Wird dabei THC zum Kauf angeboten oder beworben, sind Sie auf einer unseriösen Seite gelandet. Gute Informationen, die die aktuelle Rechtssprechung in Deutschland beachten, gibt es zum Beispiel auf CBD360. Dort können keine Haschisch-Produkte gekauft werden. Es gibt dafür Erfahrungsberichte rund um den Cannabidiol-Konsum, wissenschaftliche Berichte und eine Linksammlung von Shops, die Hanfprodukte anbieten.

Wer sich lieber vor Ort informieren möchte und CBD-Produkte vor dem Kauf auch einmal physisch in die Hand nehmen möchte, kann sich jeden Tag bis 20:00 Uhr im Hanfladen Augsburg beraten lassen. Aktuell werden Teilnehmer gesucht für eine groß angelegte CBD Studie. Bewerben können sich Interessierte direkt im Geschäft oder einfach von zu Hause aus über die Internetseite des Hanfladens.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Freitag ist Klimastreik!

Verfasst von Neue Szene am 18.09.2019

Stadtjugendring unterstützt die Schülerbewegung Fridays For Future

Mit der Panther-Tram durch Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 12.09.2019

swa und Augsburger Panther präsentieren neue Straßenbahn...

Modular Festival für zwei weitere Preise nominiert

Verfasst von Neue Szene am 12.09.2019

sjr braucht Stimmen für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises...