FCA startet Vorverkauf für Probespielbetrieb mit Einheitspreis

FCA startet Vorverkauf für Probespielbetrieb mit Einheitspreis

Nachdem von der Politik grünes Licht für einen Probespielbetrieb bis Ende Oktober mit einer Zuschauerauslastung von maximal 20 Prozent gegeben wurde, hat der FCA sein Hygiene-Konzept angepasst und mit den zuständigen Behörden abgestimmt. Das bedeutet, dass der FCA rund 6.000 Zuschauern Einlass in die WWK ARENA gewähren kann, sofern dies die aktuellen Infektionszahlen zulassen.

Ticketpreise
Der FCA hat sich entschieden, die Ticketpreise zunächst für die Zeit des Probespielbetriebes bis Ende Oktober deutlich zu senken und einen einheitlichen Preis für alle Sitzplatzkategorien anzubieten. Dieser liegt ab dem ersten Heimspiel der neuen Saison gegen Borussia Dortmund (Samstag, 26. September, 15.30 Uhr) bei 15 Euro pro Ticket. Es werden ausschließlich Tageskarten angeboten, bei denen Dauerkarten-Inhaber ein exklusives Vorkaufsrecht genießen.

„Auch wenn die Teilzulassung von Zuschauern natürlich noch nicht das gewohnte Stadionerlebnis darstellt, so ist es ein Schritt in Richtung Normalität. Darüber freuen wir uns, sind uns aber auch der Verantwortung bewusst, der wir gerecht werden wollen. Auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung möchten wir Rechnung tragen, da sich viele Fans derzeit in Kurzarbeit befinden und weniger Geld zur Verfügung haben. Daher haben wir uns entschieden, die Eintrittspreise im Rahmen des Probespielbetriebs gering zu halten“, begründet Michael Ströll, Geschäftsführer des FC Augsburg dieses fanfreundliche Vorgehen.

Dauerkartenbesitzer mit Vorkaufsrecht
FCA-Dauerkartenbesitzer werden individuell angeschrieben und erhalten ein exklusives Vorkaufsrecht, das nach dem Motto „first come, first serve“ ab Dienstag, 22. September, (14.00 Uhr) über den Online-Ticketshop (www.fcaugsburg.de) genutzt werden kann. Dauerkarteninhaber können Tickets in der Anzahl ihrer Dauerkartenabos erwerben. In einer Buchung können aber mehrere Dauerkarteninhaber zusammen Tickets erwerben, um in den angebotenen 2er- oder 4er-Sitzgruppen das gemeinsame Stadionerlebnis genießen zu können. FCA-Vereinsmitglieder erhalten ab Donnerstag, 24. September, (14.00 Uhr) je nach Verfügbarkeit ebenfalls die Möglichkeit, Tickets exklusiv zu erwerben, ehe ein möglicher freier Vorverkauf starten würde. Die Tickets werden ausschließlich als Print@home-Tickets ausgestellt bzw. können mobil über eine Wallet-App genutzt werden.

Für die Anreise am Spieltag stehen folgende Anreisemöglichkeiten zur Verfügung:
- Fahrrad/Motorrad: Es sind ausreichend Parkflächen hierfür verfügbar
- PKW: Parkplätze PD, P1, P4 sowie der Fujitsu-Parkplatz können gegen eine reduzierte Parkgebühr in Höhe von 5 Euro (statt 10 Euro) genutzt werden. Dauerparkscheine haben keine Gültigkeit. Es
gibt keinen Vorverkauf von Tagesparkscheinen
- Tram: Die Stadionlinie fährt im üblichen Takt. Der Fahrpreis ist in den AVG-Zonen 10 und 20 im Ticketpreis inkludiert (Es gilt Maskenpflicht im ÖPNV)
- Der übliche Shuttle-Service vom Messeparkplatz entfällt

Alle wichtigen Informationen zu den Verhaltensregeln und Hygienemaßnahmen sowie weitere Infos rund um den Spieltag und den Stadionbesuch sind auf der folgenden Seite aufgeführt. Unter anderem sind folgende Verhaltens- und Hygieneregeln während des Stadionbesuches zu befolgen:
- Bei COVID 19-Symptomen oder Kontakt zu Personen mit COVID 19-Symptomen appellieren wir an die Eigenverantwortung: Bleiben Sie zu Hause!
- Es ist bis zum erworbenen Sitzplatz auf den Mindestabstand zu achten - Es gilt bereits vor der Einlasskontrolle und im gesamten Stadiongelände die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Lediglich am erworbenen Sitzplatz kann die Maske abgelegt werden
- Ohne Mund-Nasen-Schutz kann KEIN Einlass gewährt werden. Das gilt auch bei Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung zur Befreiung von der Maskenpflicht - Der FCA appelliert an die Eigenverantwortung jedes einzelnen Stadionbesuchers und weist vor allem Risikogruppen darauf hin, der Veranstaltung fernzubleiben.

Weitere wichtige Informationen rund um den Spieltag im Sonderspielbetrieb:
- Stadionöffnung ist wie üblich 120 Minuten vor Anpfiff, also gegen Dortmund um 13.30 Uhr
- Es sind ausschließlich Sitzplätze (in 2er-/4er-Sitzgruppen) erhältlich
- Die Stehplatzbereich müssen geschlossen bleiben
- Es sind keine Gästefans zugelassen, daher auch kein Einlass mit Fanutensilien des Gastvereins
- Es wird eine strikte Sektorentrennung umgesetzt. Einlass nur an dem Eingang möglich, der dem Block zugeordnet ist
- Der erworbene Sitzplatz ist zügig nach Einlass einzunehmen
- Es wird ein reduziertes Speisen- und Getränkeangebot geben, es gilt ein Alkoholverbot
- Verzehr von Speisen und Getränken nur am Sitzplatz möglich
- Ausschließlich bargeldlose Bezahlung möglich mit der FCA Card (möglichst vorab online aufladen) oder „Mobil zahlen“ in der FCA-App
- Die Fankneipe ist geschlossen
- Der FCA-Fanshop hat am Spieltag mit begrenzter Zutrittszahl ab 13.00 Uhr geöffnet. Aufgrund der Sektorentrennung ist der Zutritt nur von außen möglich. Nach dem Zutritt ins Stadion ist kein
Zugang in den Fanshop mehr möglich.

Alle wichtigen Verhaltens- und Hygienemaßnahmen sowie die wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Sonderspielbetrieb sind unter www.fcaugsburg.de noch einmal ausführlich zusammengefasst.
Um bei Fragen zum Sonderspielbetrieb mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können, öffnet das FCA-Service-Center im Verwaltungsgebäude an der WWK ARENA ab sofort wieder zu den üblichen Öffnungszeiten. Auch telefonisch beantworten die FCA-Mitarbeiter unter 0821-65040-0 alle Fragen der Fans.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Die Deutsche Fußball Liga terminiert Spieltage 9 bis 12

Verfasst von Neue Szene am 07.10.2020

Der FC Augsburg muss samstags, montags, sonntags und mittwochs ran ...

FCA verpflichtet den Rechtsverteidiger Robert Gumny

Verfasst von Neue Szene am 03.09.2020

Der 22-jährige Pole wechselt von Lech Posen an den Lech ...

"Servus, Max guad!"

Verfasst von Neue Szene am 02.09.2020

FCA-Linksverteidiger Philipp Max wechselt zum holländischen Spitzenclub PSV Eindhoven