Grünes Licht: Panther nehmen an Saison 2020-21 teil

Grünes Licht: Panther nehmen an Saison 2020-21 teil

Nachdem die Augsburger Panther die Weichen für die weitere Zukunft des Clubs über das Jahr 2021 hinaus bereits gestellt haben, herrscht nun auch Klarheit was die Teilnahme an der PENNY DEL-Saison 2020-21 betrifft. So werden die Panther an der Spielzeit teilnehmen, insofern im Rahmen der Gesellschafterversammlung am 19. November die finale Entscheidung für einen Saisonstart getroffen wird.

„Wir freuen uns sehr, dass wir diese frohe Botschaft nach einem unglaublichen Kraftakt aller Beteiligten nun kundtun können. Den größten Anteil an dieser Entscheidung haben zweifelsohne die Spieler sowie das Trainerteam, die erneut geschlossen einem erheblichen Gehaltsverzicht zugestimmt haben. Es ist beeindruckend, wie loyal jeder um die Saison gekämpft hat. Dafür sind wir jedem Einzelnen extrem dankbar. Letztlich war es sogar das Team selbst, das offensiv auf uns zugekommen ist und seine Bereitschaft zum Verzicht erklärt hat. Weil wir unserem Personal gegenüber große Verantwortung haben und keiner auf mehr als nötig verzichten soll, war für uns immer klar, dass dies nur der letzte Baustein in unserer Etatplanung 2020-21 sein kann. Diesen elementaren Schritt sind wir nun gemeinschaftlich gegangen“, so Gesellschafter Lothar Sigl.

Erheblichen Anteil an der Teilnahme der Saison 2020-21 haben natürlich auch die vielen Werbepartner, die einmal mehr eng an der Seite der Panther stehen und das Eishockey in Augsburg in beträchtlichem Maße unterstützen. Prokurist Leo Conti ergänzt: „Der überwältigende solidarische Schulterschluss unserer treuen Sponsoren macht es möglich, dass wir einen Spielbetrieb mit deutlich reduziertem Kostenapparat auch gänzlich ohne Zuschauereinnahmen realisieren können. Die zweimalige Verschiebung des Saisonstarts hat unseren Partnern und uns die nötige Zeit verschafft, individuelle Lösungen für verschiedenste Werbemaßnahmen zu finden, unsere Vereinbarungen neu auszuarbeiten und an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Für uns entscheidend war dabei immer, dass die Planung für diese Geistersaison unabhängig von der Zukunft erfolgt und wir den Spielbetrieb 2021-22 so oder so darstellen können.“

Schien eine Geistersaison mit den Panthern vor Wochen noch nahezu unmöglich, so ist die Freude über die baldige Wiederaufnahme des Spielbetriebs nun umso größer. Der offizielle Trainingsauftakt ist für den 1. Dezember geplant. Lothar Sigl: „Wir danken allen Partnern und den Fans, die uns auf unserem Weg unterstützen. Natürlich ist uns allen bewusst, dass uns eine Saison der anderen Art bevorsteht. Speziell die großartige Atmosphäre bei unseren Heimspielen, die unseren Club so besonders macht, wird auf absehbare Zeit fehlen. So sehr das auch schmerzt, so sehr freuen wir uns für unsere Spieler, dass diese nach Monaten des Wartens nun endlich wieder ihrem Beruf nachgehen können. Für das Eishockey in Augsburg ist es ein absolutes Ausrufezeichen, dass wir unsere Teilnahme an der Saison unter größter Anstrengung aller Beteiligten möglich machen können. Die Augsburger Eishockeyfamilie hat gezeigt, was sie zu leisten im Stande ist. (pm/max)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

"Leere Hallen? Ich habe noch keine Vorstellungen darüber"

Verfasst von Neue Szene am 30.11.2020

Panthercoach TRAY TUOMIE im Interview vor Saisonbeginn

Penny-DEL-Saison startet am 17.12. in zwei Gruppen

Verfasst von Neue Szene am 19.11.2020

Augsburger Panther in Gruppe Süd mit Ingolstadt, Mannheim, München, Nürnberg, Straubing und Schwenningen ...

Sponsoren und Fans helfen Panthern und dem AEV durch die Pandemie

Verfasst von Neue Szene am 13.11.2020

Optimistische Aussichten für den DEL-Standort Augsburg ...