Synagoge

Synagoge Augsburg

Zu den herausragenden Baudenkmälern Augsburgs gehört die Synagoge in der Halderstraße. Der Monumentalbau vom Anfang des 20. Jahrhunderts ist ein eindrucksvolles Zeugnis deutsch-jüdischer Kultur, ein herausragendes Dokument jüdischer Geschichte in Bayern und – nach der Vernichtung der jüdischen Gemeinde in der NS-Zeit – heute wieder das Zentrum einer, durch den Zuzug von Juden aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion sprunghaft gewachsenen Kultusgemeinde.

Zwischen 1974 und 1985 wurden die Schäden der Pogromnacht beseitigt und der Kultraum wieder hergestellt und eingeweiht. Seitdem beherbergt der Bau zudem in seinem Westtrakt das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben, das 1985 als erstes selbstständiges jüdisches Museum in Deutschland nach dem Krieg gegründet wurde.

Bild: Alois Wüst

Adresse

Synagoge Augsbrug / Jüdisches Kulturmuseum
Halderstr. 6-8
86150 Augsburg
Deutschland

Kontaktdaten

Telefon: 
0821 - 51 36 58

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do 9-18 Uhr, Fr 9-16 Uhr, So 10-17 Uhr

Events in den nächsten 14 Tagen

Gegengeschichten - Letzte öffentliche Führung

Donnerstag, 5. Dezember 2019 - 18:00

Eine Intervention von Paul Rietzl in der Dauerausstellung des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben

Öffentliche Führung im Jüdischen Museum, Standort Innenstadt

Sonntag, 8. Dezember 2019 - 15:00

Besichtigung der Dauerausstellung und der Synagoge

Chanukka – 8 Lichter und Wunder über Wunder

Mittwoch, 11. Dezember 2019 - 10:00

Installation in der Dauerausstellung