6. Textilmarkt mit 63 Ateliers aus fünf Ländern im tim

Internationales Textildesign trifft bayerische Industriegeschichte

Sechster Textilmarkt mit 63 Ateliers aus fünf Ländern im Staatlichen Textil- und Industriemuseum „tim“

Raffinierte Mode, entzückende Handspielpuppen, Designerkleider aus fließender Seide oder wärmenden Wollstoffen, Trachten, Hutdesign, Schmuck, Taschen, Schuhe oder Wohnaccessoires: Der sechste Augsburger „Textmarkt im tim“ verspricht viele textile Überraschungen. 63 Designer, Kunsthandwerker, Textilkünstler und Modemacher aus fünf Ländern präsentieren ihre Arbeiten am Freitag, 23. und Samstag, 24. November im staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim).

„Ein Drittel der Aussteller sind zum ersten Mal dabei und bei der Auswahl haben wir uns wieder um höchste Qualität und Originalität bemüht“, so die Veranstalterinnen Monika Fergg von der Augsburger „Filzwerkstatt in der Kammgarnspinnerei“ und Barbara Bode aus Eching am Ammersee.

So ist es den beiden einmal mehr gelungen über 60 renommierte Textilkünstler, -designer und -handwerker in das an textiler Geschichte so reiche Augsburg zu holen. Unter den Ausstellern finden sich zahlreiche Ateliers, deren Kollektionen auch auf internationalen Laufstegen. (pm/max)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Staatstheater Augsburg - Alles muss raus!

Verfasst von Neue Szene am 11.03.2019

Große Räumungsaktion in der alten Schreinerei mit einer Auktion am 16.03...

Eukitea in Diedorf startet in die Sommer-Saison

Verfasst von Neue Szene am 07.03.2019

Jubiläumsfeier und neues Programm zu 25 Jahre Eukitea Prävention...

Ein Festival in Augsburg, für Augsburg und mit Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 04.03.2019

Brechtfestival Augsburg: Lebendiger Austausch und überwältigende Resonanz