62. Kunstförderpreis der Stadt Augsburg

62. Kunstförderpreis der Stadt Augsburg - Acht Auszeichnungen in fünf Kategorien vergeben

* Preisvergabe in den Kategorien Architektur, Bildende Kunst, Literatur, Musik und Schauspiel
* Erhöhtes Preisgeld auf bis zu 27.000 Euro
* Öffentliche Preisverleihung am 18. November 2021, 19:30 Uhr, im Goldenen Saal

Mit der Preisübergabe an junge Kreativschaffende findet am 18. November 2021 im Goldenen Saal des Rathauses die 62. Runde des Kunstförderpreises der Stadt Augsburg ihren feierlichen
Abschluss. Durch eine Erhöhung des Preisgeldes von 18.000 Euro auf bis zu 27.000 Euro - verteilt auf alle Preisträgerinnen und Preisträgern - konnten in diesem Jahr ausnahmsweise acht Talente aus fünf Bereichen durch die jeweiligen Fachjurys ermittelt und honoriert werden.

Kulturreferent Jürgen K. Enninger: „In einer für Kreativschaffende prekären Phase ist es uns ein besonderes Anliegen, mit dem Kunstförderpreis außergewöhnliche Begabung wertzuschätzen und
zu fördern, um zur Kräftigung einer dynamischen Kulturszene beizutragen. Die Aufstockung des Preisgeldes ermöglicht es uns gerade in diesem Jahr noch mehr jungen Talenten den Rücken zu
stärken, sie zu einem beruflichen Werdegang im Kulturbereich zu ermutigen oder auf ihrem Karriereweg zu bekräftigen.“

Aus 43 Bewerbungen wurden acht durch Fachjurys ausgewählt und durch den Kulturausschuss bestätigt. Die Einreichungen sind den Fachbereichen Architektur, Bildende Kunst, Literatur, Musik (Musik Vokal und Komposition klassisch) und Schauspiel zugeordnet, wobei 2021 in drei Fachbereichen jeweils zwei Talente ausgezeichnet werden:

62. Kunstförderpreis der Stadt Augsburg
Fachbereich Architektur Julian Chiellino
Fachbereich Bildende Kunst Michael Schmidt, Béla Juttner
Fachbereich Literatur Roland Schnell, Lisa Frühbeis
Fachbereich Musik Musik Vokal: Matthias Lika, Komposition klassisch: Felix Bönigk
Fachbereich Schauspiel Baris Kirat

Öffentliche Preisverleihung im Goldenen Saal des Rathauses
Die Verleihung des 62. Kunstförderpreises der Stadt Augsburg findet am 18. November, um 19:30 Uhr im Goldenen Saal des Rathauses statt. Im Rahmen einer feierlichen Urkundenübergabe
mit anschließendem Empfang bekommt das Publikum Einblicke in das Schaffen der Preisträgerin und Preisträger. Die dort gezeigten Filmporträts werden im Anschluss zusammen mit einer Broschüre über die Preisträgerin und Preisträger auf der Homepage der Stadt Augsburg www.augsburg.de/kunstfoerderpreis bereitgestellt.

Für den 62. Kunstförderpreis der Stadt Augsburg bewerben konnten sich bis Ende Mai 2021 Künstlerinnen und Künstler, die ihren Wohnsitz seit mindestens drei Jahren im Raum Augsburg haben oder hier geboren sind und die die jeweilige Altersgrenze in ihrem Fachbereich erfüllen.

Bewerbungsbeginn für den 63. Kunstförderpreis der Stadt Augsburg ist Anfang Mai 2022. Nähere Informationen unter www.augsburg.de/kunstfoerderpreis.

Foto/Collage: Collage Kunstförderpreis 2021 V.l.n.r.:
1. Zeile: Lisa Frühbeis, Michael Schmidt, Béla Juttner, Matthias Lika
2. Zeile: Julian Chiellino, Roland Schnell, Baris Kirat, Felix Bönigk

Bildnachweis: helle Tage Fotografie / Fotostudio Studioline / Miles
Fischler / Max Saufler / Atherton-Chiellino / Dominik Koziol / Jens
Utzt / Meta Schnell

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

"Mein lieber Schwan!“ – Fotoausstellung im ANNA Café

Verfasst von Neue Szene am 12.11.2021

Der Augsburger Fotograf Fabian Schreyer präsentiert ab dem 15.11. neue Bilder

Stadthalle Gersthofen besticht durch kreative Nachhaltigkeit

Verfasst von Neue Szene am 11.11.2021

Der alte Bühnen-Vorhang bekommt ein zweites Leben ...

„Grad mit Fleiß!“

Verfasst von Neue Szene am 08.11.2021

Silvano Tuiach, das „Urgestein des Augsburger Kabaretts“ mit neuem Programm ...