#augsburgbewegt: Kultur im Brunnenhof

#augsburgbewegt: Kultur im Brunnenhof - Open-Air-Bühne am Zeughaus wird bei niedriger Inzidenz geöffnet

* Stadt schafft Auftrittsmöglichkeiten für Freie Kunstszene
* 90-minütige, abendliche Veranstaltungen donnerstags bis samstags erwünscht
* Angebot richtet sich an lokale Bands, Ensembles und Kulturschaffenden aller Genres

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Sommer soll der Brunnenhof im Zeughaus auch dieses Jahr zu einem Veranstaltungsort für die Augsburger Kulturszene werden. Sobald es die Inzidenzwerte zulassen, können Kulturschaffende den malerischen Innenhof kostenfrei für Kulturveranstaltungen unterschiedlichster Art buchen. Kulturreferent Jürgen K. Enninger: „Ich freue mich, dass wir auch in diesem Sommer wieder unkompliziert die Infrastruktur für kleinere Veranstaltungsformate im Brunnenhof bereitstellen können. So leisten wir einen wichtigen Beitrag, möglichst allen Kulturschaffenden der Stadt wieder Bühnen anbieten zu können.“

Brunnenhof für verschiedene Formate geeignet
Um das kulturelle Leben in der Stadt wieder in Bewegung zu bringen, übernimmt das städtische Kulturamt auch in diesem Sommer die Nutzungsgebühr für die überdachte städtische Brunnenhof-
Bühne. Kulturschaffende, die ihren Wohnsitz mehrheitlich in Augsburg haben, können sich an die Verwaltung des Zeughauses wenden, die die Belegung des Hofes in Rücksprache mit dem Kulturamt und den restlichen Nutzenden des Hauses koordiniert. Mit der vorhandenen Grundausstattung bietet sich der Brunnenhof für Lesungen und Konzerte unterschiedlichster Genres an: von Jazz, über Pop und Rock bis hin zur Klassik. Die Veranstaltungen sollen je 90 Minuten nicht überschreiten und vorrangig von Donnerstag bis Samstag, zwischen 20 und 22 Uhr, stattfinden. Eine kleine Tonanlage und einfaches Bühnenlicht werden gestellt. Ein Hygienekonzept für die Nutzung des Hauses einschließlich des Brunnenhofs liegt vor. Bei Fragen rund um Ticketing, Kontaktnachverfolgung und Umsetzung der Hygienevorgaben unterstützt das Kulturamt der Stadt Augsburg.

Kontakt Begegnungszentrum Zeughaus:
Telefon: 0821-3243960
zeughaus@augsburg.de

Bild: Martin Wolf/LichtbildKopter/Local Native Festival 2020

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Endlich wieder Staatstheater

Verfasst von Neue Szene am 09.09.2021

Entspannt zur Vorstellung im Theaterbus ab der Spielzeit 21/22 ...

Riegele Honky Tonk auf November 2022 verschoben!

Verfasst von Neue Szene am 06.08.2021

Riegele muss das 27. Augsburger Musik- und Kneipenfestival auch für dieses Jahr absagen

Neo-Folk am 7.8. auf der Freilichtbühne am Roten Tor

Verfasst von Neue Szene am 04.08.2021

Mercedes Peón und das Streicherensemble der Augsburger Philharmoniker gastieren am 07.08.