Nino Haratischwili erhält den Brecht-Preis 2018

Bertolt-Brecht-Preis 2018 geht an die Autorin Nino Haratischwili

Der mit 15.000 Euro dotierte Bertolt-Brecht-Preis der Stadt Augsburg wird im Jahr des 120. Geburtstags Brechts, der sich am Samstag jährt, an Nino Haratischwili für ihre Theaterstücke und ihren Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“ vergeben. Die öffentliche Preisverleihung findet am Donnerstag,
19. April, um 20.00 Uhr im Goldenen Saal im Rathaus statt. Andreas Platthaus, Ressortleiter Literatur und literarisches Leben bei der FAZ wird die Laudatio sprechen.
Nino Haratischwilis Romane und Theaterstücke lassen sich mit den großen Exildramen Bertolt Brechts in Verbindung bringen. Ihre Begabung, komplizierte historische Prozesse, Revolutionen und Kriege ebenso wie menschliches Versagen, Opportunismus und Machtmissbrauch sowie individuelle Katastrophen in sinnliche Geschichte und großartige Frauenfiguren zu fassen, erinnert an Brechts „Mutter Courage“ und seinen „Kaukasischen Kreidekreis“. (pm/max)

Foto: Danny Merz

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Tag des offenen Denkmals in Augsburg 2018

Verfasst von Neue Szene am 18.08.2018

Am 09. September öffnen sich Orte, zu denen man sonst keinen Zugang hat...

Von Henkern, Hexen und Verbrechern

Verfasst von Neue Szene am 16.08.2018

Erlebnisführung zu der düsteren Seite der Renaissancestadt...

„Fuggerstraße“ startet 2019 in vier Ländern

Verfasst von Neue Szene am 14.08.2018

Regio Augsburg initiiert eine europaweite Tourismuskooperation...