Preisverleihung des Gersthofer Kunstpreises

Preisverleihung des 35. Kunstpreises der Stadt Gersthofen (Musik) am Freitag den 5.7. bei freiem Eintritt in der Stadthalle Gersthofen

Die Jury zeigte sich an den beiden Vorspielterminen beeindruckt von der hohen Qualität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den zum 35. Mal von der Stadt Gersthofen ausgeschriebenen Kunstpreises.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 19 und 30 Jahren spielten zum großen Teil Stücke aus dem Bereich der klassischen Musik vor. In diesem Jahr war aber auch zwei Bewerber dabei, die sich mit Pomusik vorstellten. Nun ist eine Entscheidung getroffen und die Preisverleihung geht am Freitag, den 5. Juli ab 19:30 Uhr in der Stadthalle über die Bühne.

Als Gäste treten neben den Preisträgern die Musiker von Brasspur (hier im Bild). Das Blechbläserquintett begeistert seit 30 Jahren sein Publikum im In- und Ausland und verfügt über ein breites Repertoire, dass sich von alter Bläsermusik über Kompositionen der Klassik bis zu modernen Kompositionen des Jazz und Blues spannt.

Wer den 35. Kunstpreis in diesem Jahr gewonnen hat, wird dann bei der feierlichen Preisverleihung am 5. Juli verkündet.

Die Fachjury des diesjährigen Kunstpreises:

Wolfgang Reß, Leiter des philharmonischen Chors Augsburg und ehemaliger Direktor der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg
Ulrich Reß, Kammersänger Tenor an der bayerischen Staatsoper München
Ludwig Hornung, Violinist und Konzertmeister der Augsburger Philharmoniker
Uwe Wagner, Leiter des Kulturamts der Stadt Gersthofen

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Staatstheater Augsburg - Der VVK für die neue Spielzeit beginnt

Verfasst von Neue Szene am 08.07.2019

André Bücker und sein Leitungsteam übernehmen das Kassenkommando...

Synagoge Augsburg: Neue Gedenktafel gegen das Vergessen

Verfasst von Pit.Eberle am 04.07.2019

Am 30.6. enthüllte Alexander Mazo eine neue Gedenktafel an der Augsburger Synagoge. Mahnende Worte über erstarkenden Antisemitismus in Deutschland müssen uns aufrütteln

Aus alt mach neu: antike Mythologien in modernen Zeiten

Verfasst von Pit.Eberle am 03.07.2019

Die Ausstellung von Zeichnungen, Bronzeskulpturen sowie Malereien von Hanns Weidner in der Schwäbischen Galerie Oberschönfeld Ende letzten Jahres war ein voller Erfolg