Stadthalle Gersthofen besticht durch kreative Nachhaltigkeit

Kreative Nachhaltigkeit - Der alte Vorhang der Stadthalle bekommt ein zweites Leben

Im April 2021 wurde der alte Bühnenvorhang nach 26 Jahren der Stadthalle Gersthofen durch ein neues Modell ersetzt. Der alte Bühnenstoff wurden aufgehoben, um ihn zu recyceln. Das Team des Kulturamts entwickelte zwei Ideen, was mit dem sichtbaren Schmuckvorhang und dem schwarzen Innenvorhang weiter geschehen könnte. „Die Intention hinter der Idee war es damit auch der bisherigen Arbeit, dem Herzblut und Engagement, das in die Stadthalle in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten gesteckt wurde, Tribut zu zollen“, fasst
Kulturamtsleiter Uwe Wagner zusammen, „und außerdem die Stoffressourcen nicht einfach wegzuschmeißen, sondern sie einer sinnvollen Verwendung zuzuführen.“

Kurs der vhs Gersthofen verwandelt Vorhangstoff in modische Rücksäcke.

Am 6. November fand unter der Leitung von Aleksandra Kuzetskova nun der Nähkurs statt. Die Leiterin der vhs Gersthofen, Christiane Biesinger meint begeistert: „Ich bin ganz angetan wie ansprechend die Ergebnisse geworden ist. In nur 3 Stunden waren die ersten coolen Rolltop-Rucksäcke fertig und weitere sollen noch entstehen.“ Damit erhält der Teil, den über eine so lange Zeit alle Besucherinnen und Besucher der Stadthalle gesehen haben, wenn der Vorhang geschlossen war, nun ein zweites Leben.

Schwarzer Innenstoff wird kostenlos an lokale Musiker und Bands abgegeben

Hinter dem sichtbaren Teil des Vorhangs war ein zweiter schwarzer Vorhang versteckt, der als sogenanntem Molton-Soff besteht, der im Veranstaltungsbereich oft und viel verwendet wird, weil er schwer entflammbar ist und eine dämmende Wirkung hat. Dieser Teil wurde von den Bühnentechnikern in 16 gleichgroße Stücke von 3x2 m geschnitten und liegt nun im Kulturamt Gersthofen zur kostenlosen Abholung durch lokale Musiker und Bands bereit. Bands und Musiker*innen, die sich ein Stück des ehemaligen Vorhangs der Stadthalle Gersthofen für die Ausgestaltung und Dämmung eines Übungsraums sichern möchten, sollen sich bitte per E-Mail an stadthalle@gersthofen.de melden. Bitte Namen und Telefonnummer nicht vergessen. Der Stoff wird dann in der Reihenfolge der Rückmeldungen an die Interessent*innen vergeben, so lange der Vorrat reicht. (pm/max)

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

"Mein lieber Schwan!“ – Fotoausstellung im ANNA Café

Verfasst von Neue Szene am 12.11.2021

Der Augsburger Fotograf Fabian Schreyer präsentiert ab dem 15.11. neue Bilder

„Grad mit Fleiß!“

Verfasst von Neue Szene am 08.11.2021

Silvano Tuiach, das „Urgestein des Augsburger Kabaretts“ mit neuem Programm ...

Brechtfestival Augsburg vom 18. bis 27. Februar 2022

Verfasst von Neue Szene am 02.11.2021

Save the date - Detaillierte Programmvorstellung im Januar 2022