Weltstars zwischen Naturidyll und Ruheoase

Freuen sich auf ein aussergewöhnliches Festival: (v.l.n.r.)
Elke Seidel (Leiterin Kulturamt), Sascha Felber (1. Vorstand Jazzclub), Tilman Herpichböhm (Leiter Jazzsommer), Jürgen Enninger (Kultur- und Sportreferent), Bernhard Hörwick (Booker Jazzclub)

30. Internationaler Augsburger Jazzsommer. Hochkarätiges Jubiläum mit Kenny Garrett, John McLaughlin u.v.m.

• Jazz-Stars live in Augsburg: vom 6. Juli bis 10. August 2022
• Sechs Mittwochskonzerte im Botanischen Garten
• Fünf Samstagskonzerte im Zeughaus-Brunnenhof
• Fotoausstellung im Zeughaus (Vernissage: 9. Juli, 19 Uhr)
• Vorverkauf ab 12. Mai 2022 auf augsburger-jazzsommer.de

Der Internationale Augsburger Jazzsommer wird 30 und feiert vom 6. Juli bis 10. August 2022 mit einem erstklassigen Live-Jazz-Programm im Botanischen Garten und im Brunnenhof Jubiläum.
US-Saxofonist Kenny Garrett (6.7.), der legendäre britische Jazz-Gitarrist John McLaughlin (13.7.), die in Brooklyn lebende französische Sängerin Cyrille Aimée (20.7.), die skandinavische Supergroup Rymden (27.7.) und der als „brasilianische Jazz-Koryphäe“ verehrte Multiinstrumentalist Hermeto Pascoal (3.8.) bilden, jeweils in Bandbesetzung, das internationale Line-up im Botanischen Garten. Zum Abschluss der Freiluftkonzertreihe spannt das Christian Stock »Infinity« Quintett (10.8.) den Bogen von den Anfängen des Festivals bis zur Gegenwart.

Kulturreferent Jürgen K. Enninger: „Wir freuen uns über ein Jubiläumsprogramm, das ein Eintauchen in die lebendige, internationale Jazzszene ermöglicht. Die stilistische Vielfalt und die künstlerische Klasse der diesjährigen Gäste unterstreichen einmal mehr, warum der Jazzsommer seit drei Jahrzehnten zu den wichtigsten Eckpfeilern des Kultursommers in Augsburg zählt.“

Parallel zu den Konzerten in der Botanik geht im Brunnenhof die 2021 gestartete Kooperation mit dem Jazzclub Augsburg in die Neuauflage. An fünf Samstagabenden stehen mit BÖRT (Köln), dem Tom Ibarra Quartet (Paris), Jonas Sorgenfrei: Moods (Nürnberg), MOLASS (Köln) und dem Alexandra Lehmler Trio (Mannheim) junge, charismatische Bands auf der Bühne im Innenhof des Zeughauses.

Dessen Foyer wird während des Festivals zur Präsentationsfläche für Fotografien aus dem Archiv von Herbert Heim. Eröffnet wird die Ausstellung zur Historie des Jazzsommers mit einer Vernissage in Anwesenheit des Künstlers am Auftaktabend der Konzertreihe im Brunnenhof (9. Juli 2022, 19 Uhr).

Tickets und detaillierte Programminformationen zum 30. Internationalen Augsburger Jazzsommer auf augsburger-jazzsommer.de.

Vom Sommertheater zum Jazz-Hotspot
Die Anfänge des Internationalen Augsburger Jazzsommers liegen in den frühen Neunzigern: Im Rahmen eines mehrwöchigen Sommertheaterprogramms im Botanischen Garten kuratiert der spätere Festivalleiter Christian Stock 1993 zwei Konzerte unter freiem Himmel, die großen Zuspruch finden. In der Folgezeit entwickelt sich eine eigenständige, regional ausgerichtete Konzertreihe, die binnen drei Jahrzehnten zu einem international renommierten Festival mit treuer Fanschar und klarem Profil reift. Während sich viele Jazzfestivals dem Crossover zuwenden, gewinnt der Augsburger Jazzsommer stetig an Popularität, ohne Pop zu werden. Mit Gastspielen von Top-Acts wie McCoy Tyner, Charlie Mariano, Charles Lloyd, Dave Liebman, Michel Petrucciani, John Scofield, Brad Mehldau, Joshua Redman oder Benny Golson lotet die Konzertreihe verschiedenste Facetten des Genres aus. Viele dieser Auftritte, die in den Sommermonaten Publikum aus In- und Ausland in das bestuhlte Rund des Rosenpavillons locken, wurden in den stimmungsvollen Bildern von Herbert Heim dokumentiert. Diese sind aus Anlass des Jubiläums ab dem 9. Juli im Zeughaus-Foyer zu sehen.

Der 30. Internationale Augsburger Jazzsommer ist Teil des Augsburger Stadtsommers. Alle Informationen und Termine zum Stadtsommer 2022 auf augsburger-stadtsommer.de.
Der Jazzsommer wird unterstützt von der Jazzförderung Bayern sowie zahlreichen langjährigen Partnern und Sponsoren: dem Hauptsponsor Stadtsparkasse Augsburg, den Stadtwerken Augsburg, der asset bauen wohnen gmbh, dem C. Bechstein Centrum Augsburg, der Brauerei S. Riegele und den Medienpartnern Augsburger Allgemeine und Klassik Radio.

Die Konzerte im Überblick:
Botanischen Garten:
06.7.22 Kenny Garrett & Sounds From The Ancestors
13.7.22 John McLaughlin & The 4th Dimension
20.7.22 Cyrille Aimée
27.7.22 Rymden
03.8.22 Hermeto Pascoal & Grupo
10.8.22 Christian Stock »Infinity« Quintett
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Brunnenhof:
09.7.22 BÖRT
16.7.22 Tom Ibarra Quartet
23.7.22 Jonas Sorgenfrei: Moods
30.7.22 MOLASS
06.8.22 Alexandra Lehmler Trio
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Tickets:
Tickets für die Konzerte im Botanischen Garten und Zeughaus-Brunnenhof sind ab 12. Mai 2022 im Online-Vorverkauf über Reservix erhältlich: augsburger-jazzsommer.de, reservix.de sowie über die Ticket-Hotline: 01806 700 733 (0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €).
Alle Konzerte finden (auch bei Regen) im Freien statt, eine Absage – und Rückerstattung des Ticketpreises – erfolgt nur bei Unwetterwarnung.

Eintrittspreise:
Botanischer Garten: Einzelkarten nur im Vorverkauf € 28,00 (inkl. VVK-Gebühr)
Brunnenhof im Zeughaus: Einzelkarten nur im Vorverkauf € 18,00 (inkl. VVK-Gebühr)

Foto: Neue Szene

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Staatstheater Augsburg: »Auf die Datscha!«

Verfasst von Neue Szene am 12.05.2022

Eröffnung der ersten Augsburger Datscha-Saison am 14.5.22

»Aufbruch« Die Spielzeit 2022/23 am Staatstheater Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 10.05.2022

Erst- und Uraufführungen sowie zahlreiche Klassiker prägen das Programm der neuen Spielzeit ...

Staatstheater Augsburg - »Das Ende der Schöpfung«

Verfasst von Neue Szene am 11.04.2022

Im Interview mit Staatsintendant André Bücker zur Premiere des Szenischen Oratoriums von Joseph Haydn & Bernhard Lang ...