Schluss mit Blume

Während ganz Augsburg wild durch die Gegend floralisiert (siehe Medienpreis), tritt die Stadtspitze jetzt auf die, äh, Blumenbremse. "Die Stadt Augsburg möchte sich in aller Deutlichkeit von den Aktivitäten des sogenannten Blumenmalers distanzieren", so eine Pressemitteilung aus dem OB-Referat.

Auslöser sind nicht zuletzt Gerüchte, die Stadt plane, die Kreation des "Blumenmalers" als Werbeinstrument zu nutzen. "Die Stadt Augsburg hat weder jetzt noch in Zukunft den Plan, die Augsburgblume in ihr Stadtmarketingkonzept zu implantieren. Eine tatsächliche Nutzung der Blume wurde nicht in Erwägung gezogen, da sonst die legitimen Interessen all jener missachtet worden wären, denen durch die Blume ein Sachschaden entstanden ist", schreibt OB-Pressesprecher Ulrich Müllegger.

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Gratis Comic Tag in der Stadtbücherei

Verfasst von Neue Szene am 10.05.2022

Am 14. Mai stehen Bandbreite und Qualität dieses Genres im Mittelpunkt ...

Das Mozartfest: State of Art vom 05.-28.05.2022

Verfasst von Neue Szene am 04.05.2022

Heute startet mit Maximilian Hornung & Sarah Christian das Mozartfest 2022 in Augsburg

Klimaaktivist*innen verschenken gestohlenes Essen

Verfasst von Walter Sianos am 02.05.2022

Am 03. Mai findet um 15:30 Uhr vor dem Klimacamp am Moritzplatz eine "Essen-Retten-Aktion" statt!