Verleihung des Marion-Samuel-Preises am 12.11.

Verleihung des Marion-Samuel-Preises 2019

Unter der Schirmherrschaft der Stadt Augsburg wird der Marion-Samuel-Preis 2019 an Herrn Ernst Klein, den Gründer des Vereins „Rückblende – Gegen das Vergessen e.V.“ verliehen.

1995 gegründet, setzt Rückblende sich für Toleranz und Achtung der Menschenwürde, gegen Gewalt, Rassismus und die Ausgrenzung von Minderheiten ein. Ernst Klein hatte zuvor gemeinsam mit einigen Mitstreitern damit begonnen, nach jüdischen Mitmenschen aus der Region Nordhessen zu suchen, die den Holocaust überlebt haben. Diese Recherche führte schließlich zur Vereinsgründung und der ersten von mehreren „Begegnungswochen“, die Klein und der Verein Rückblende im Laufe der Jahre organisiert haben.

Im Rahmen dieser Begegnungswochen fanden viele deutsch-jüdische Emigranten den Weg zurück in die ehemalige Heimat, die Sie zuvor niemals mehr hatten betreten wollen. Die Rechercheergebnisse und Geschichten der vielen Begegnungen werden in der „Geschichtswerkstatt Rückblende“ dokumentiert, einem Informationszentrum zur deutsch-jüdischen Lokal- und Regionalgeschichte, in dem vor allem auch Schulen die Möglichkeit haben, ihren Schülern die deutsche Geschichte lebhaft näherzubringen.

Insbesondere durch die Erinnerungsarbeit mit jungen Menschen, und die Bemühungen um Versöhnung und Kontakt mit Überlebenden der Konzentrationslager, hat der Verein sich um die Ziele der Stiftung verdient gemacht.

Seit 2005 wird der Marion-Samuel-Preis unter der Schirmherrschaft der Stadt Augsburg verliehen, und auch in diesem Jahr wird Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl persönlich die Preisverleihung eröffnen. Die Verleihung findet statt am kommenden Dienstag, den 12.11.2019, um 19.00 Uhr im Goldenen Saal der Stadt Augsburg.

Musikalisch begleitet wird die Preisverleihung durch Fred Brunner (Klavier & Hammond Melodion) und Christian Döß (Sopran und Tenor-Saxophon). Die beiden Musiker entführen in weltmusikalische Gefilde, teils mit jiddischen Anklängen.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Augsburger Tourismus hat 55 Prozent weniger Gäste zu verkraften

Verfasst von Neue Szene am 21.09.2020

Massiver Einbruch bei Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel ...

„Was möglich ist, soll ermöglicht werden“

Verfasst von Neue Szene am 15.09.2020

Stadt stellt Weichen für Clubs, Kultur und Gastronomie in der kalten Jahreszeit

„Evakuiert Moria – Wir haben Platz“

Verfasst von Neue Szene am 11.09.2020

Kundgebung am Samstag, 12.09., 17.00 Uhr, Elias-Holl-Platz