Tipps für den Frühsommer in und um Augsburg

Tipps für den Frühsommer in und um Augsburg

Der Frühling ist in vollem Gange und der Sommer steht bereits in den Startlöchern. Die Tage werden länger und wärmer, die Bäume tragen wieder Blätter und die Blumen blühen. Kurz: nun ist der ideale Zeitpunkt, um einen Städtetrip zu unternehmen bzw. die eigene Stadt auf besondere Weise kennenzulernen. Vor allem die Stadt Augsburg erweist sich hier durchaus als attraktives Ausflugsziel.

Das Besondere: obwohl es sich hier um eine größere Stadt handelt, bietet dieser Ort unter anderem auch zahlreiche Grünflächen, die eine willkommene (und erholsame) Alternative zum klassischen Ausflugsprogramm darstellen.

Sollte jedoch das Wetter einen Strich durch die ursprünglich gehegten Ausflugspläne machen, kann man es sich auch im Hotel gemütlich machen. Ein warmer Tee, das neueste Buch oder die Lieblingsserie auf dem Laptop sorgen für Entspannung. Wer es lieber Aufregend mag, kann sich einen Krimi im TV ansehen, oder im Internet knifflige Rätselspiele lösen. Viele haben auch virtuelle Besuch in einem Online Casino für sich entdeckt, um dem Nervenkitzel noch eine Nuance zu steigern. Aber Vorsicht! Viele Seiten sind nicht seriös. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich im Vorfeld gut informieren. Über das Rizk Casino kann man sich zum Beispiel auf Spielbanken.com ausreichend informieren.

Tipp Nr. 1: der Botanische Garten
Der Botanische Garten kann sicherlich auch als die „Grüne Seele der Stadt in Augsburg“ bezeichnet werden. Schon seit mehr als 80 Jahren bietet er den Stadtbewohnern ein hohes Maß an Entspannung.
Vor Ort können dann circa 3.000 verschiedene Pflanzenarten bestaunt werden. Ein Ausflug hierher macht besonders im Frühling Spaß. Besonders praktisch ist in diesem Zusammenhang auch, dass der japanische Garten in den Botanischen Garten eingebettet wurde. In manchen Monaten können zusätzlich noch tropische Schmetterlinge bewundert werden.

Tipp Nr. 2: der Zoo Augsburg
Beim Augsburger Zoo handelt es sich um ein Ausflugsziel, mit dem sich sicherlich die gesamte Familie anfreunden kann. Hier können die Besucher nicht nur viele verschiedene Tierarten beobachten, sondern auch einen schönen, ruhigen Tag verbringen. Wenn die Tage wärmer werden, lassen sich ohnehin viele Tiere des Öfteren im freien Gehege antreffen. Der Zoo verfügt über ein drei Hektar großes Afrika-Panorama mit Zebras, Straußen, Antilopen und Giraffen. Ein besonderes Highlight stellen aber die begehbaren Tieranlagen dar. Hier können unter anderem Vögel und Enten aus nächster Nähe betrachtet werden. Außerdem verfügt der Zoo über einen Abenteuerspielplatz.

Tipp Nr. 3: der Stadtwald
Der 2.000 Hektar große Stadtwald bietet gerade im Frühling einige Optionen an. Wer also aus der Enge der Stadt ein wenig austreten möchte, kann dieses Vorhaben genau hier realisieren. Unweit der Innenstadt befindet sich zum Beispiel der Siebentischpark, der an den Siebentischwald angrenzt. Dort lassen sich großzügig ausgebaute Netze an Wander-, Rad- oder Joggingwegen finden.
Schilder zeigen hierbei die entsprechenden Distanzen der einzelnen Routen an.
Vom Stadtwald aus lässt es ich auch einfach zum Kuhsee spazieren, an dem dann in natürlicher und ansprechender Atmosphäre ausgeruht werden kann.

Tipp Nr. 4: der Müllberg
Das Trennen und das Recyceln von Müll spielt natürlich nicht nur in Deutschland, sondern auch international eine tragende Rolle. In Augsburg wird das komplette Thema jedoch zweifelsohne noch ein wenig „greifbarer“, denn: seit 2016 kann die Öffentlichkeit zwischen Augsburg und Gersthofen auf einen Teil der Mülldeponie steigen.

Obwohl der Name „Müllberg“ als Ausflugsziel vielleicht zunächst ein wenig seltsam klingt, lohnt sich der Aufstieg auf 55 Höhenmeter auf jeden Fall. Viele verschiedene Wanderwege führen auf unterschiedlichsten Routen zum höchsten Punkt des Berges, auf dem ein 360 Grad Blick nicht nur die Stadt Augsburg, sondern auch das Umland in den Mittelpunkt rückt. Die im Frühling blühenden Pflanzen, die so aus einer etwas anderen Perspektive begutachtet werden können, stellen zweifelsohne einen besonderen Kontrast zum Müll dar.

Tipp Nr. 5: der Stadtmarkt
Wer gerne in der Innenstadt von Augsburg bleiben und dennoch einen romantischen Frühlingsspaziergang unternehmen möchte, fühlt sich sicher im Bereich des Stadtmarktes wohl. Der familiäre Markt bietet nicht nur traditionelle Speisen an, sondern auch viele Köstlichkeiten aus dem Bereich der internationalen Küche. Bei über 100 Händlern dürfte hier für jeden etwas dabei sein. Alles wird frisch verkauft und in der Region hergestellt. Zusätzlich kann wahlweise auch in einem der Cafés Platz genommen werden. Besonders ist auch die an den Stadtmarkt angrenzende Fleischhalle, die erst im Jahre 2016 renoviert wurde. Dort können viele verschiedene Fleischspeisen gekauft werden,… egal, ob zum Abendessen oder nur als kleinen Snack.

Tipp Nr. 6: die Fuggerei
Im Rahmen des Geschichtsunterrichts hat sicherlich schon jeder einmal vom berühmten Kaufmann Jakob Fugger gehört. Dieser lebte im 16. Jahrhundert in Augsburg. Auf ihn geht auch die wunderschöne Siedlung der Fuggerei zurück, die von ihm gestiftet wurde. Die im Jahre 1514 erbaute Siedlung besteht aus 67 Häusern und 140 Wohnungen im malerischen Ambiente. Da die Siedlung eine eigene Kirche, Stadtmauern und drei Eingangstore besitzt, wird sie auch gerne als „Stadt in der Stadt“ bezeichnet. Bis heute wird werden die entsprechenden Mieten fast ausschließlich aus dem Stiftungsvermögen finanziert. Einige der Wohnungen sind sogar noch im Original erhalten.

Tipp Nr. 7: Die Altstadt
Auch einen ausgedehnten Spaziergang durch die Altstadt sollte man sich trotz vieler Angebote in Augsburg nicht entgehen lassen. Die mediterran wirkenden Gebäude laden zum Flanieren ein. An Frühlingstagen fühlt man sich hier fast so, als wäre man in Italien. Die Altstadt liegt in einer Fußgängerzone, sodass ganz entspannt von Laden zu Laden spaziert werden oder in einem Restaurant eingekehrt werden kann. Die Straßen sind völlig frei von großen Kaufhausketten. Hier sind nur kleine Geschäfte oder Schmuckläden zu finden. Und genau das gibt dem Ganzen eine ganz besondere, familiäre Atmosphäre. Wer möchte, kann hier den Tag mit einer von Augsburgs beliebten Biersorten ausklingen lassen.

(PM / Pit)

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Legoland feiert zum ersten Mal die Space Days

Verfasst von Neue Szene am 12.06.2019

Außerirdische landen im Familienfreizeitpark in Günzburg...

Gefahr im Freien: Eichenprozessionsspinner tauchen massiv auf

Verfasst von Pit.Eberle am 06.06.2019

Sie sind wieder da und können gefährlich starke Hautentzündungen und Allergien der Atemwege auslösen können. Die Härchen können aber auch frei herumfliegen. Bitte melden Sie Funde!

Rückblick: Stadtberger Stadtfest: DAS grandiose Festival für alle

Verfasst von Pit.Eberle am 06.06.2019

Das Stadtberger Stadtfest ist für alle Altersklassen ein Ereignis – von Sandkastenspielen über Schminken und Basteln zu Sport und Spaß hin zu Musik, Tanz und schließlich Bierzelt.