Der größte Deal aller Zeiten!

Mit äußerst positiven Nachrichten kann der FC Augsburg in das Jahr 2019 starten. Den Verantwortlichen ist es gelungen, sich mit dem Hauptsponsor WWK Versicherungen auf eine in Deutschland einmalige Partnerschaft zu verständigen. Die WWK hat ihre Verträge als Namensgeber des Stadions und als Hauptsponsor vorzeitig und langfristig bis zum Jahr 2030 verlängert.

Darüber hinaus erwirbt die WWK, die kürzlich erst die LED-Leuchtfassade an der WWK ARENA auf eigene Kosten umgesetzt hat, die Namensrechte am FCA-Internat, das am Nachwuchsleistungszentrum an der Donauwörther Straße entstehen wird. Durch den Abschluss dieser Partnerschaft ist es dem FCA möglich, dieses zukunftsweisende Nachwuchsprojekt, das einen hohen einstelligen Millionenbetrag verschlingt, vollumfänglich umzusetzen, ohne eine Fremdfinanzierung angehen zu müssen.

„Die Partnerschaft mit der WWK und besonders das vorzeitige und langfristige Bekenntnis haben eine enorme Bedeutung für unseren FC Augsburg. Wir erhalten eine Planbarkeit, die die Basis für unser angestrebtes Wachstum in den kommenden Jahren darstellt“, freut sich Michael Ströll, kaufmännischer Geschäftsführer des FCA, über die Verlängerungen. „Durch den zusätzlichen Werbevertrag zum Namensrecht des FCA-Internats können wir dieses für unsere Entwicklung im Nachwuchsbereich elementar wichtige Projekt ab sofort angehen und unsere Rahmenbedingungen deutlich verbessern.“

Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender der WWK, betont: „Professionelle Nachwuchsförderung ist im Profifußball extrem wichtig. Wir stellen mit unserer nachhaltigen Unterstützung nochmal unter Beweis, dass wir als Unternehmen und als Sponsor eine hohe Verantwortung auch gegenüber der jüngeren Generation haben. Die gesamte WWK ist froh und stolz auf die Partnerschaft mit dem FC Augsburg.“
„Die WWK Versicherungen sind kein normaler Werbepartner für unseren FC Augsburg. Durch dieses einmalige Engagement auf verschiedenen Ebenen bietet uns die WWK eine Planungssicherheit, die für die weitere Entwicklung des FCA äußerst bedeutend ist“, sagt FCA-Präsident Klaus Hofmann. „Auch das Zusammenspiel mit den entscheidenden Handlungsträgern und die übereinstimmenden und gelebten Werte beider Partner passen hervorragend zueinander. Das haben wir schon in den letzten drei Jahren festgestellt. Daher sind wir froh, einen solch verlässlichen Partner langfristig an unserer Seite zu wissen.“ (pm)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Von der Zwietracht zur Eintracht!

Verfasst von Neue Szene am 31.01.2019

Kurz vor Transfermarktschluß: Martin Hinteregger geht per Leihe nach Frankfurt

Augsburg Fußball-Schiris suchen pfiffige Leute

Verfasst von Neue Szene am 29.01.2019

Info-Abend für alle potentiellen Schiri-Kandidaten am 04.02. in Königsbrunn...

FCA: Kein Tag ohne BÄM!

Verfasst von Neue Szene am 17.01.2019

Baier, Gouweleeuw und Danso verlängern ihre Verträge bis 2020 bzw. 2024