Leo Conti verlässt die Panther

PROKURIST UND MARKETING-MANAGER LEO CONTI VERLÄSST DIE PANTHER

Die Augsburger Panther müssen zum heutigen Tage einen prominenten Abgang in der Geschäftsleitung verkraften. Prokurist und Marketing-Manager Leo Conti hat sich entschieden, dem Eishockey nach vielen erfolgreichen Jahren als Torwart und Funktionär vorerst den Rücken zu kehren und einen neuen Lebensweg einzuschlagen.

Nach dem Ende seiner langen Profilaufbahn im Jahr 2013 wechselte der ehemalige Nationaltorhüter in die Geschäftsstelle der Panther und fungierte als Marketing-Manager. Aufgrund seiner erfolgreichen Tätigkeiten entschieden sich die Gesellschafter des PENNY DEL-Clubs dann im März 2019, Contis Kompetenzen zu erweitern und ihm Prokura auszusprechen.

„Auch wenn sein Abgang schmerzt, so respektieren wir Leos Wunsch nach Neuorientierung selbstverständlich. Zweifelsohne hat er einen großen Anteil an der Weiterentwicklung unseres Clubs im vergangenen Jahrzehnt. Nicht umsonst genießt er bei unseren Partnern und innerhalb der Liga großes Ansehen. Er hat sich mit großer Hingabe seinem umfangreichen Aufgabengebiet gewidmet und wertvolle und nachhaltige Arbeit für das Augsburger Eishockey geleistet, dafür sind wir ihm sehr dankbar. Für seinen neuen Lebensweg wünschen wir ihm nur das Beste“, so Hauptgesellschafter Lothar Sigl.

Leo Conti über einen Abschied, der keinesfalls leichtfällt: „Nach insgesamt 38 aufregenden, lehrreichen, mal mehr und mal weniger erfolgreichen Jahren im Eishockeysport habe ich mich dazu entschieden, meinen Fokus zu verändern und mich auf neue Herausforderungen einzulassen. Angefangen beim Umbau des Curt-Frenzel-Stadions blicke ich auf tolle, erfolgreiche Jahre als Funktionär zurück, in welchen wir uns von einem der kleinsten Clubs der Liga zum ernsthaften Playoff-Aspiranten entwickeln konnten. Mit Hilfe vieler Sponsoren und Unterstützer konnten wir Highlights wie die Teilnahme in der CHL erreichen, sowie am Sportstandort Augsburg eine professionelle wie bodenständige Plattform für unsere Wirtschaftsregion schaffen. Ich bedanke mich bei allen Partnern, wovon ich vielen inzwischen sehr freundschaftlich verbunden bin, für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit der letzten Jahre - ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen. Die kommende Saison 2022-23 habe ich in meiner Funktion als Prokurist noch weitestgehend vorbereitet und so wünsche ich den Augsburger Panthern für die Zukunft viele sportliche Erfolge sowie glückliche und zukunftsweisende Entscheidungen. Wenngleich mein Weggang von etwas Wehmut begleitet wird, überwiegt die Vorfreude auf meinen neuen Lebensweg und daher sage ich bewusst auf Wiedersehen.“

Foto: Augsburger Panther

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Das können die FCA-Fans von der kommenden Saison erwarten

Verfasst von Neue Szene am 01.07.2022

Weinzierl geht - Maaßen übernimmt ...

FCA: Premiere für Trainer Enrico Maassen gegen den SC Freiburg!

Verfasst von Neue Szene am 17.06.2022

FCA startet am 06. oder 07.08. mit Heimspiel in die neue Bundesliga-Saison

Anmelden zum Streetball Cup 2022 vom 07. bis zum 14.05.

Verfasst von Neue Szene am 04.05.2022

Das Finale steigt am 21.05. in der oase ...