Von der Zwietracht zur Eintracht!

Der FC Augsburg, der Abwehrspieler Martin Hinteregger mit einer Geldstrafe und einem Ausschluss vom Mannschaftstraining sanktioniert hatte, hat einer Ausleihe des Österreichers zugestimmt. Der 26-Jährige schließt sich bis zum Saisonende dem Liga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt an. Über die Ausleihmodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

„Ich bedaure die Entwicklung in den letzten Tagen, aber ich denke, dass es aktuell das Beste ist, wenn ich eine neue Herausforderung annehme“, begründet Martin Hinteregger den Schritt.
„Nach der Strafe für Martin Hinteregger gab es weitere Gespräche mit ihm. Aktuell gibt es keine gemeinsame Basis, um eine Eingliederung ins Team kurzfristig umzusetzen, weil Martin Hinteregger nicht bereit ist, den Weg des FC Augsburg mitzugehen. Daher haben wir dem Wechsel zugestimmt“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.

Bis 18:00 Uhr ist der Transfermarkt noch geöffnet. Wir sind auf die folgenden Stunden gespannt!

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Augsburg Fußball-Schiris suchen pfiffige Leute

Verfasst von Neue Szene am 29.01.2019

Info-Abend für alle potentiellen Schiri-Kandidaten am 04.02. in Königsbrunn...

FCA: Kein Tag ohne BÄM!

Verfasst von Neue Szene am 17.01.2019

Baier, Gouweleeuw und Danso verlängern ihre Verträge bis 2020 bzw. 2024

Der größte Deal aller Zeiten!

Verfasst von Neue Szene am 16.01.2019

Sensationelles Zeichen: WWK verlängert sein Sponsoring beim FC Augsburg vorzeitig bis zum Jahr 2030