Stolpern auf Privatgrund

Am Montag wurden die ersten "Stolpersteine" in Augsburg verlegt, die an die Geschwister Hans und Anna Adlhoch erinnern. Der Künstler Gunter Demnig legte persönlich Hand an am Eingang der Peutingerstraße 11 im Auftrag der Hans- und Anna-Adlhoch-Stiftung und des "Initiativkreises Stolpersteine". Das Projekt ist in Augsburg umstritten, deshalb mussten die ersten Exemplare auf Privatgrund verlegt werden. Wir hatten im Vorfeld darüber berichtet, siehe Artikel: Stolpersteine endlich auch in Augsburg? Das Haus gehört der Hans- und Anna-Adlhoch-Stiftung.

Fotos: Klaus Stampfer

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.

Weitere News zum Thema

Schwarzbräu’s Aged Bock ist Weltmeister!

Verfasst von Neue Szene am 23.08.2017

Schwarzbräu’s Bierreifung begeistert in London

Der Augsburger Herbstplärrer steht vor der Tür: Fr. 25.8. startet die Augsburger Wiesn

Verfasst von Pit.Eberle am 17.08.2017

Bei der heutigen Pressekonferenz im Brauhaus der Hasen-Bräu in der Kälberhalle im Proviantbachquartier haben die Veranstalter und wichtige Mitwirkende die Details zum Herbstplärrer 2017 verkündet.

Schlachthof Restaurant spendiert einen PIMM`S Aperitif

Verfasst von Neue Szene am 31.07.2017

Mit seiner Kampagne „Meat Love“ ist das Schlachthof Restaurant gerade in aller Munde. Für alle, die ihre „Fleischeslust“ am Proviantbach stillen wollen gibt es ab 01.