30 Jahre "Daheim sterben die Leut"

Der Titel ist längst ein geflügeltes Wort, nicht nur im Allgäu: Vor 30 Jahren feierte "Daheim sterben die Leut'" Premiere. Die überwiegend mit Laiendarstellern gedrehte Low-Budget-Heimatsatire wurde zum Überraschungserfolg, für den Bundesfilmpreis nominiert und mit dem "Goldenen Einhorn" der "Alpinale" in Bludenz ausgezeichnet. Zum Jubiläum präsentiert das Thalia am Donnerstag, 08.10., um 19.30 Uhr eine neue digitale Fassung und hat dazu prominente Gäste eingeladen: Leo Hiemer und Klaus Gietinger (Drehbuch/Regie) sowie Kameramann Marian Czura.

Der satirische und kritische Allgäufilm zeigt den Kampf eines Bauern gegen die Fernwasserleitung als groteskes Duell zwischen Stadt und Land, Tradition und Fortschritt, Bauernschläue und Behördendummheit – in dem noch der Teufel persönlich über die Nichteinhaltung der Gebote wacht... Im Anschluss an die Vorführung stehen die Gäste natürlich für ein Gespräch mit dem Publikum zur Verfügung. (PM/flo)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

"Sing - Die Show Deines Lebens" startet am Donnerstag in den Cineplex Kinos

Verfasst von Neue Szene am 17.01.2022

Wir laden Euch ins Cineplex nach Meitingen, Königsbrunn oder Aichach ein...

CINEPLEX Aichach belohnt Corona-Helfer

Verfasst von Neue Szene am 31.08.2021

Am vergangenen Samstag wurden im Cineplex Aichach über 20 Corona Helfer geehrt ...

Finale beim LECHFLIMMERN im Familienbad im Plärrer

Verfasst von Neue Szene am 31.08.2021

Auch 2021 ist LECHFLIMMERN einer der erfolgreichsten Kinostandorte in ganz Deutschland ...