Wie Unternehmen die Blockchain-Technologie einsetzen können

Wie Unternehmen die Blockchain-Technologie einsetzen können

Die Blockchain Technologie wird auch für Unternehmen immer wichtiger und interessanter. Wie schon einige Experten heraufbeschwören, werden Blockchains in ein paar Jahren gar nicht mehr wegzudenken sein. Durch die Technik können aber auch ganze Branchen in Gefahr kommen.

Doch wer die Blockchain Technologie richtig nutzt, der kann von dem hohen Potential profitieren, die Blockchains mit sich bringen und auch eine Investment App für den Handel mit Aktien und ETFs nutzen, um in entsprechende Unternehmen zu investieren.

Aber welche Möglichkeiten und Chancen gibt es eigentlich für Unternehmen, um die Blockchain Technologie sinnvoll zu nutzen?
Blockchain Business als Datenbanksystem mit viel Potential
Aktuell ist die Blockchain-Technologie noch besonders weit entwickelt, um für Unternehmen sehr interessant zu sein. Es ist noch auf einem ausbaufähigen Level und wird sicherlich in ein paar Jahren jede Menge Potential mit sich bringen. Die Transformation der Blockchain-Technologie ist mittlerweile auch schon am Laufen. Geht es so weiter, kann diese Technologie nicht nur Privatleute, sondern auch Unternehmen, Politik und weitere Bereiche umkrempeln.

Mit der Blockchain soll alles viel einfacher und schneller abgewickelt werden. Es ist die Grundlage für verschiedene virtuelle Währungen. Vor allem sollen durch diese Technologie Transaktionen zwischen zwei Beteiligten wesentlich schneller möglich sein. Prüfungen laufen schneller ab. Außerdem werden die einzelnen Transaktionen dauerhaft aufgezeichnet. Unternehmen könnten auch die Technologie so programmieren lassen, dass Transaktionen automatisch ausgelöst werden.

Die Vorteile von Bitcoin und Co. sind die, dass diese unabhängig von dem Bankensystem funktionieren. Kryptogeld kann eine gute Alternative zu dem herkömmlichen Geld sein, welches im Umlauf ist. Virtuelles Geld ist aufgrund der Stabilität auf jeden Fall sehr interessant. Bitcoins sind limitiert, was ein Vorteil zum normalen Bargeld darstellt.

Hinsichtlich des normalen Geldes ist es so, dass Regierung und Zentralbanken zusammen agieren und Geld in Unmengen drucken können. Doch das wirkt sich letztendlich negativ auf das ganze System aus, sodass die Leute letztendlich darunter leiden.
Nicht nur für Geld- und Bezahlprozesse geeignet – Blockchain als vielfältiges System
Bei der Blockchain handelt es sich um die Technologie, die hinter Bitcoin steckt. Doch das Interessante daran ist, dass diese Technologie nicht nur für Geldprozesse verwendet werden kann. Es kann vielfältig zum Einsatz kommen und soll auch noch dazu beitragen, Kosten zu sparen und effizienter zu arbeiten, weswegen sich Unternehmen damit beschäftigen, wie und wann sie mit Blockchain starten.

Im Prinzip ist die Blockchain Technologie eine verteilte Datenbank. Diese Datenbank ist auf der eigenen Festplatte gespeichert, anstatt in einem Rechenzentrum. Solch eine Datenbank wird auch laufend aktualisiert, sodass alle Nutzer stets die komplette und aktuelle Variante zur Hand haben. Es ist auch so, dass die sich in der Datenbank befindlichen Daten nicht manipulierbar sind. Hat nämlich jeder Teilnehmer eine Kopie aller Daten, würde es auffallen, wenn einer der Nutzer manipuliert, da sich diese eine Datei von den Dateien der anderen User unterscheidet. Unternehmen profitieren sozusagen von der Fälschungssicherheit.

Ebenfalls ist es für Unternehmen vorteilhaft, dass die Daten immer zur Verfügung stehen und integriert werden können. User können auf die Daten zugreifen. Das bedeutet auch, dass bei einem Systemausfall eines Beteiligte die Daten nicht verschwunden sind. Sie können im Prinzip immer wiedergeholt werden. Durch diese Blockchain Technologie profitieren Firmen sozusagen von mehr Effizienz.
Private Blockchains für bestimmte Teilnehmeranzahl im Unternehmen nutzen
Unternehmen müssen aber auch wissen, dass es unterschiedliche Blockchains gibt. Es gibt offene Blockchains, die ähnlich wie das Internet anzusehen sind. Sie sind im Prinzip für sämtliche Nutzer ohne geografische Grenzen nutzbar. Wer jedoch nur bestimmten Usern den Zugriff ermöglichen möchte, der müsste auf eine private Blockchain setzen. In dem Fall gibt es nur eine beschränkte Teilnehmerzahl. Die private (auch als geschlossene Blockchain bekannt) Variante ist sozusagen mit dem Intranet vergleichbar.

Es kann also jedes Unternehmen selbst entscheiden und sich für genau die richtige Blockchain Technologie entscheiden, die wir für das Unternehmen gemacht ist. Firmen müssen sich eben nur gut überlegen, für welche Zwecke die Blockchain genutzt werden soll und ob eine beschränkte Teilnehmerzahl angedacht ist. Übrigens können auch SmartHome Geräte über eine Blockchain miteinander kommunizieren, was auch während des Projekttages Informatik an der Hochschule Augsburg erwähnt wurde.
Mehr Sicherheit und klare Wege durch die Blockchain Technologie
Mittlerweile wird schon von vielen Seiten her die Blockchain Technologie getestet. Es soll ausprobiert werden, inwieweit einfacherer und schnellere Vorgänge möglich sind, ob die Prozesse effizienter ablaufen können und wie es um die Sicherheit bestimmt ist.

Unter anderem gibt es Banken, die testen, ob durch die Technologie Clearing-Häuser abgeschafft werden können. Diese Clearing-Häuser haben die Aufgabe, die Geldsummen oder Wertpapiere richtig von A nach B zu übertragen. Werden Blockchains eingesetzt, könnten diese Vorgänge autonom durchgeführt werden.

Es gibt aber auch viele Firmen, die sich einfach nur jede Menge Papierkram sparen möchten, was beispielsweise für den Logistikbereich interessant wäre. So könnte in der Zukunft der Containertransport oder allgemein der Transport papierlos durchgeführt werden.

Die entsprechenden wichtigen Daten, die die Frachtpapiere enthalten, würden in dem Fall einfach in der Blockchain gespeichert. Die entsprechenden User haben den Zugriff und können immer auf die nötigen Dokumente zugreifen. Es kann nichts wegkommen, was auch ein Stück mehr Sicherheit mit sich bringt.

Denkbar ist es auch so, dass Firmen auf Blockchain umsteigen müssen, weil andere Kunden oder Lieferanten diese Technologie nutzen. Es ist möglich, dass Firmen die Blockchain nutzen, um Warenlieferungen verfolgen zu können. So müsste im Prinzip derjenige, der ausliefern möchte, ebenfalls Blockchain nutzen. Auch zahlungstechnisch kann es sich so entwickeln, dass immer mehr Firmen über die Bitcoin-Blockchain Zahlungen empfangen möchten. (Werbung)

Bild-Quelle: https://unsplash.com/photos/qjnAnF0jIGk

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

7 Tipps: Finanzen und Sparen in Zeiten von Corona

Verfasst von Neue Szene am 13.10.2020

Selbst in Zeiten von Corona gibt es zum Glück viele Optionen, um ein wenig zu sparen ...