Modular jedes Jahr!

Das Modular geht weiter! Nahezu unbemerkt hat Kulturausschuss bereits am Dienstag die Vertragsverlängerung mit dem Stadtjugendring (SJR) beschlossen. Das Augsburger Jugendkulturfestival ist für die nächsten drei Jahre gesichert - wenn es dem Team gelingt, die Sponsorensuche zu intensivieren. Denn das ist die Krux an der Sache: Der städtische Zuschuss folgt sozusagen dem Biennalekonzept und beträgt jährlich nur noch 75.000 Euro. Die Ausgabe 2015, die Anfang Juni an drei Tagen 20.000 Menschen in den Kongress am Park gelockt hat, wurde noch mit 150.000 Euro gefördert.

"Wir sind guter Dinge, auch wenn es eine schwierige Kiste wird", sagt Helmut Jesske. Der SJR-Geschäftsführer freut sich über die Planungssicherheit und ist in Sachen Sponsorensuche optimistisch: "Das Modular hat sich einen guten Namen gemacht und ist ein Aushängeschild für Augsburg."

"Mit der Hälfte des Zuschusses und einer gestiegenen Erwartungshaltung liegt die Messlatte hoch, ein vergleichsweise großes und erfolgreiches Modular-Festival umzusetzen. Jedoch sind wir bemüht, mit einer frühzeitigen Planung und einem schlüssigen Konzept, das auf drei Jahre angelegt ist, dies wieder zu erreichen", schreibt Festivalleiter Christoph Elwert in einer Pressemitteilung des SJR. "Augsburg braucht ein Sprachrohr für seine Jugend- und Popkultur, die der sogenannten 'Hochkultur' gleichgestellt werden muss", so der neue SJR-Vorstandsvorsitzende Franz Schenck.

Einen Termin gibt es auch schon, das Modular 2016 soll laut Jesske wieder am letzten Wochenende der Pfingstferien stattfinden, also von 26. bis 28. Mai. (flo)

Foto: Christian Menkel

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Staatstheater Augsburg - Alles muss raus!

Verfasst von Neue Szene am 11.03.2019

Große Räumungsaktion in der alten Schreinerei mit einer Auktion am 16.03...

Eukitea in Diedorf startet in die Sommer-Saison

Verfasst von Neue Szene am 07.03.2019

Jubiläumsfeier und neues Programm zu 25 Jahre Eukitea Prävention...

Ein Festival in Augsburg, für Augsburg und mit Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 04.03.2019

Brechtfestival Augsburg: Lebendiger Austausch und überwältigende Resonanz