Mercan Fröhlich - Hinein in die Bewegung

Hinein in die Bewegung - Mercan Fröhlich stellt aus

"Die fünf Fotografien entstanden während der Lockdowns in Augsburg und zeigen Einsamkeit, aber auch Licht, Mut und Bewegung in der Pandemie. Zunächst eingefroren im Einzelportrait. Kacheln im Hintergrund, die Hand reglos auf der Hüfte. Mit jedem weiteren Bild faltet sich durch besondere Aufnahmetechniken die Energie auf. Die maskierte Corona-Braut in schwarz/weiß schließlich steht für den Mut zur Widerständigkeit in diesen besonderen Zeiten. Das Portrait entstand am menschenleeren Herkules-Brunnen. Nur ein Busfahrer gratulierte im Vorbeifahren laut und hupte.
Es geht voran, die Zeit des Stillstands, der Lähmung und Pandemie ist für den Sommer vorbei. An diesem wuseligen, zentralen Platz unserer Stadt möchte die Fotografin zum Innehalten bewegen. Für Zuversicht und Action werben, denn in den vergangenen 16 Monaten war zwar Stillstand, aber auch Energie und Kreativität waren möglich.

Erhalten wir uns also Empathie, Mut und Fürsorge - wenn nicht wir, wer dann?"

Die Ausstellung der Augsburger Fotografin Mercan Fröhlich ist vom 22.07 bis 09.08. am Manzu Brunnen am Königsplatz im Rahmen des Augsburger Friedensfest 2021 #FürSorge zu sehen und wird von der Stadt Augsburg und der Stilmanufaktur. Möbel für Individualisten. gefördert

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Gewaltig gerührt, geschüttelt, gepinselt: BANG!

Verfasst von Neue Szene am 24.01.2022

Die GALERIE NOAH feiert mit neuer Accrochage „BANG! Die Rückkehr der Malerei“

Pressure - Mit den Augen hören

Verfasst von Neue Szene am 17.06.2021

Heute startet in der Galerie im Höhmannhaus die ungewöhnliche Klangausstellung des Augsburger Soundkünstlers Markus Mehr

ZwischenRaum - Kunst findet Stadt

Verfasst von Neue Szene am 07.05.2021

Henning Gais, Holger Löcherer, Michael Victor Jackson und W.A. Kep, mit temporären Ausstellungen ...