Partyzettel und die Verantwortung beim Feiern

Die Temperaturen steigen, der Frühling manifestiert sich und somit steigt auch das Party-Engagement nach den schwachen Wintermonaten wieder Richtung Höhepunkt. Discotheken locken mit lukrativen Angeboten für das Partyvolk und somit werden Großstädte am Wochenende teils schon überrannt. Ganz zum Ärgernis der Anwohner, denn die warmen Abende sorgen dafür, dass sich bei den Jugendlichen auch viel draußen vor den Lokalitäten abspielt. Dagegen wollen die Städte dieses Jahr allerdings vermehrt vorgehen und Platzverbote verteilen und somit das Partyvolk wieder in die Klubs oder Bars bringen. Man wolle halt kein Besäufnis auf den Plätzen der Städte. Mit einem Muttizettel, welchen man auf partyzettel.de kostenlos als PDF downloaden kann, steht es auch Minderjährigen frei diese Lokalitäten zu besuchen. Für die Betreiber und für die Stadt eine Win-Win-Situation, da gerade das junge Publikum einen Großteil des feierwütigen Volkes ausmacht. Sofern dieses sich auch benimmt, spült es wieder wie geplant den Betreibern viel Geld in die Kassen.

Muttizettel lässt Discotheken-Betreiber aufatmen

Der Muttizettel, oder auch Partyzettel genannt, war für die Discotheken-Betreiber eine sehr gute Sache, die Läden wieder voll zu bekommen. Hat die Discotheken-Kultur im Laufe der Jahre der stark abgenommen und die letzten Jahre arg geschwächelt. Das junge Partyvolk, welches mit einem Muttizettel den Zugang zu solchen Örtlichkeiten auch unter 18 Jahren bekommt, lockt ein breites Publikum an. Vor allem die Tatsache, dass man vor einigen Jahren unter 18 Jahren noch keinen Eintritt in Discotheken – außer vielleicht vereinzelt als Ausnahme – hatte, macht die Sache zunehmest interessant für die Jugendlichen, die allerdings trotz Muttizettel einiges zu beachten haben. Neben Discotheken ist ebenfalls der Verbleib in Bars mit einem Partyzettel ganze Nacht möglich. Der Muttizettel gewährt zwar den Eintritt in viele Discotheken, dennoch ist dieses Vorhaben mit Vorsicht zu genießen. Vor allem die Eltern sollten sich der Verantwortung bewusst sein und die Jugendlichen ausführlich aufklären. Auf dem Partyzettel sind nämlich einige Angaben zu machen auf diese die Party-Veranstalter jeder Zeit zurückgreifen müssen. Darunter fallen neben aktuellen Telefonnummern auch die Benennung eines Erziehungsbeauftragten für den besagten Abend, der vor Ort die Verantwortung für den Schützling trägt und volljährig sein muss.

Partyzettel Checklist

Damit auch Eltern sich ausgiebig im Vorfeld mit dem Muttizettel auseinandersetzen können, gibt es im Internet eine sogenannte Partyzettel Checkliste. Hier sollte man vor dem Partyausflug den Abend mit dem Jugendlichen einmal ausgiebig besprechen und abklären. Der Muttizettel soll nämlich kein Freifahrtschein zur Eskalation darstellen, sondern den Jugendlichen lediglich ermöglichen den Feierbetrieb erst einmal kennenzulernen. Die Eltern tragen bei diesem Vorhaben somit der Verantwortung und sollten sich dessen auch bewusst sein. In der Muttizettel Checklist stehen unter anderem die Angaben, die zu machen sind. Neben Namen, Adresse und Telefonnummer der Erziehungsberechtigten, muss auch eine Kopie des Ausweises beigelegt werden. Nur in Kombination mit allen Angaben und einer Kopie des Lichtbildausweises hat der Muttizettel seine Gültigkeit. Betreiber und Türsteher der Discotheken könnten bzw. müssten in solch einem Fall den Eintritt sonst verwehren.

Auch muss man einen Erziehungsbeauftragen, welcher volljährig sein muss, benennen. Dieser muss ebenfalls seine Angaben zur Person machen und eine aktuelle Handynummer vorweisen. Dieser ist an dem Abend nämlich der Erziehungsbeauftragte und trägt die Verantwortung. Ergo darf diese Person auch nicht von der Seite weichen und muss den Jugendlichen den ganzen Abend oder eben die ganze Nacht begleiten.

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Ofenhaus Restaurant & Bar eröffnet am Montag, den 8.4.

Verfasst von Pit.Eberle am 02.04.2019

Nach fünf Monaten Umbau und erstem Theaterbetrieb öffnet Augsburgs neuer Hot-Spot kommenden Montag für die Öffentlichkeit.

Eigene Finca auf Mallorca: Kaufen lohnt sich!

Verfasst von Pit.Eberle am 23.03.2019

Wunderschöne Sandstrände, kulturelle und kulinarische Highlights, unberührte Natur im Landesinneren

Im Lotto hoch gewonnen - und was jetzt?

Verfasst von Neue Szene am 10.03.2019

Spielen, schön und gut, aber was ist, wenn man tatsächlich hoch gewinnt...