Die Kichererbse bleibt den Augsburgern erhalten

Eine Erbse geht kichernd auf Reisen

Lecker geht es weiter! Die „Kichererbse“, für viele ein Laden mit echtem Kultstatus, macht künftig seine Falafeln in der Annastraße. Der gebürtige Syrer, vielen bekannt als ‚Majed’ Al Naser, der vor 21 Jahren seinen Imbiss am Judenberg eröffnete, das war übrigens der erste Falafelladen in Augsburg, ist nach diesem Happy End und den vielen Diskussionen natürlich erleichtert.

Wer zuletzt kichert, kichert eben am längsten! (max)

Bild: Christian Menkel

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Freitag ist Klimastreik!

Verfasst von Neue Szene am 18.09.2019

Stadtjugendring unterstützt die Schülerbewegung Fridays For Future

Mit der Panther-Tram durch Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 12.09.2019

swa und Augsburger Panther präsentieren neue Straßenbahn...

Modular Festival für zwei weitere Preise nominiert

Verfasst von Neue Szene am 12.09.2019

sjr braucht Stimmen für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises...