Jugendpreis FRISCHER WIND 2013

Nicht umsonst heißt der Preis, den die Stadtsparkasse zusammen mit der Stadt Augsburg und der Stadt Friedberg gemeinsam ausschreibt, „Frischer Wind“. Mehre Preisgelder bis zu einer Höhe von 5.000 Euro werden für die besten Ideen vergeben, dabei sind der Kreativität und der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei diesem Innovations- und Nachhaltigkeitspreis werden auch Anschluss- bzw. Fortführungsprojekte mit Personalkosten in ihrer Budgetaufstellung berücksichtigt.

Rolf Settelmeier, Stiftungsratsvorsitzender von „Aufwind“: „Selbstverständlich werden wir auch in Zukunft gute Ideen, die die Entwicklungsmöglichkeiten und Lebensumstände junger Menschen in Augsburg und Friedberg verbessern, mit unserem Jugendpreis unterstützen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich möglichst viele junge Leute, Schulen und Vereine, aber auch Seniorengruppen an der Ausschreibung beteiligen und Ihre eigenen Projekte entwickeln.“

Weitere Informationen und den Bewerbungsbogen unter www.sska.de/aufwind,
oder http://www.facebook.com/frischer.wind.augsburg

Zum 175. Bestehen errichtete die Stadtsparkasse Augsburg im Jahr 1997 die Stiftung „Aufwind“. Die Kinder- und Jugendstiftung soll dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen in der Region Augsburg und Friedberg positive Zukunftschancen für ihre geistige, seelische, körperliche, soziale und kulturelle Entwicklung zu eröffnen. Hierbei unterstütz die Stiftung viele wichtige Projekte und als Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Augsburg, dem Bündnis für Augsburg und der Stadt Friedberg seit 2010 den Jugendpreis „Frischer Wind“. (pm)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Augsburg startet in die Freibad-Saison

Verfasst von Neue Szene am 05.06.2020

Die Stadt Augsburg macht eine Öffnung
ihrer Freibäder - trotz Corona - möglich...

Virtueller Studienorientierungstag der Hochschule Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 04.06.2020

Jetzt online registrieren und dann am 19. Juni informieren...

Nach gelungener Premiere verliebt sich Graf Schaf in den Erdlieb

Verfasst von Neue Szene am 02.06.2020

Die Miniserie aus dem Ballonmuseum Gersthofen kommt sehr gut bei Kindern an...