Kunst aus dem Automaten auf dem Stadtmarkt!

KunstAUXomat – Ein Kunstprojekt mit Augsburger Künstlerinnen
Um aus dem Kokon der Ruhe und teilweisen Resignation zu entfliehen, suchten wir nach neuen ungewohnten Möglichkeiten, Kunst im Augsburger Raum sichtbar zu machen.
Deshalb schlossen sich 10 Künstlerinnen aus der Region zu einer Künstlergruppe – Kunstauxomat – zusammen und arbeiten seit Februar gemeinsam an dem Projekt, einen Kunstautomaten in Augsburg aufzustellen. Dies ist ein liebevoll restaurierter Zigarettenautomat.

Künstler der Gruppe sind:
Gisela Frank, Anneliese Hirschvogl, Kersten Thieler Küchle, Katinka Molde, Liliana Mesmer, Jeannette Scheidle, Johanna Schreiner Turid Schuszter, Jo Thoma und Christina Weber.
Alle zehn Künstlerinnen sind bei der ersten Automatenaktion, seit dem 1. Juni 2021, dabei. Die Kunst Suchenden bekommen eine „Wunderkiste“. Sie wissen vorher nicht, wessen kleines Kunstwerk sie aus dem Automaten ziehen.

Das Angebot ist vielseitig von kleinen Grafiken, Objekten, Zeichnungen von Augsburger Motiven, Aquarelle in Leporelloformat bis zu Zeichnungen mit dem 3D Stift mit PLA Filament.
Der Automat wird im Herzen der Stadt Augsburg, auf dem traditionsreichen Stadtmarkt, aufgestellt und vierteljährlich neu bestückt. So kommt die Kunst zum Sammler und ist im öffentlichen Raum präsent.

Mitarbeiter des Kulturreferates und Kulturamts nahmen die Idee des – Kunstauxomaten – wohlwollend auf und unterstützten bei der Standortsuche und Aufstellung.
Informationen zur Aktion und über die Künstlerinnen kann man unter dem Instagramaccount kunstauxomat abrufen. Die Aktion des Kunstauxomaten lebt von der Neugier der Kunstinteressierten, die sich auf immer neue kleine aber feine Kunstwerke freuen dürfen.

Foto: Kulturreferat Stadt Augsburg

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Freilichtbühne im August: Zwischen Klassik, Hip Hop und Rock & Roll

Verfasst von Neue Szene am 23.06.2021

Vier Konzert auf der Freilichtbühne im Augsburger Stadtsommer 2021 - und künftig jeden Sommer!

"Inzwischen hat sich das Problem auf die ganze Altstadt verlagert!"

Verfasst von Walter Sianos am 22.06.2021

Der Geigenbauer Sam Rusch lebt und arbeitet im Schatten der Maxstrasse. Ein Situationsbericht.

Neue Ausstellungsflächen und Lehrpfade

Verfasst von Neue Szene am 18.06.2021

Das Lechmuseum Bayern in Langweid öffnet am 04. Juli wieder seine Türen