Ride Of Silence - Sicherheit für Augsburgs Radler

Seit 2003 findet jährlich der Ride of Silence statt. Bei der Fahrrad-Veranstaltung wird den Radfahrern gedacht, die auf öffentlichen Straßen getötet oder verletzt wurden. Auch auf Augsburgs Straßen sind 2017 fünf RadlerInnen schuldlos verunglückt. Daher fordert der ADFC, die Sicherheitslage rasch, konkret und spürbar zu verbessern. Mit der Fahrt soll allen Verantwortlichen die Maßnahmen für die Sicherheit aller Radfahrer verstärkt ins Bewusstsein gerückt werden.
Alle Mitfahrer sind möglichst weiß gekleidet und es herrscht Stille. Damit soll den Opfern gedacht werden, welche unschuldig im Verkehr ums Leben gekommen sind. Während der Demonstrationsfahrt werden die Unfallstellen des vergangenen Jahres abgefahren.

Begonnen hat die Bewegung in Texas und findet mittlerweile an jedem dritten Mittwoch im Mai in mehr als 340 Städten in 20 Ländern statt. Auch in Augsburg findet diese Demonstrationsfahrt nun am 16. Mai 2018 statt. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am Königsplatz (kleine Bahnhofsstraße)
(pm/etz)

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Städtisches Grillverbot aufgehoben

Verfasst von Neue Szene am 14.08.2018

Auf den öffentlichen Grillplätzen darf wieder gebrutzelt werden...

Terminverschiebung für Skyline Park bei Nacht

Verfasst von Neue Szene am 13.08.2018

Aufgrund der schlechten Wetterprognose jetzt erst am 18.08...

Die zweite Hackerkiste Augsburg 2018

Verfasst von Neue Szene am 13.08.2018

IT-Spektakel am 28. und 29.09. an der Hochschule Augsburg...