Roystart 2021: "And the winner is..."

Roystart Pop 2021 - Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest

* 5.000 Euro einmalig als Förderung für popkulturelle Projekte aus Augsburg
* Je zwei Förderungen in den Kategorien Video und Album
* Fachjury würdigt das breit gefächerte Spektrum Bewerbungen

Fünf Kategorien sind beim diesjährigen Sonderprojekt „Roystart Pop“ ausgeschrieben gewesen, für drei davon erreichten das Büro für Popkultur im November fast dreißig Einreichungen. Mit David Kochs und Matze Semmler in der Kategorie „Roystart Album“ sowie Wide Horizon Films und der Nachwuchs-Rapperin Mollo in der Kategorie „Roystart Video“ werden nun in zwei Kategorien zwei Förderungen ausgesprochen. In der Kategorie „Roystart Tour“ machte die Augsburger Punk-Band Plan B das Rennen.

„Einmalig wurde der Augsburger Pop-Preis ROY in diesem Jahr anders vergeben als in den Vorjahren. Unser Ansatz war es, diejenigen zu unterstützen, die in der Pandemie nicht die übliche
Sichtbarkeit erreichen konnten oder gerade kurz vor Realisierung eines Projektvorhabens stehen.“, lässt Kulturreferent Jürgen K. Enninger verlauten. „Ich freue mich über die Vielzahl an
Bewerbungen für den Preis, die verdeutlichen, dass der von uns in diesem Jahr eingeschlagene Weg der richtige war.“, so Enninger weiter.

Neben dem Kulturreferenten gehörten der Fachjury Vertreterinnen und Vertreter der Augsburger Medien, des Kulturbeirats, der Club- und Kulturkommission, des Modular-Festival-Teams, der amtierenden Preisträgerinnen und Preisträger (Lienne, Ballonfabrik, Roy Bianco und die Abbrunzati Boys, KaraUke, Jürgen NT Endres) sowie die Popkulturbeauftragte Barbara Friedrichs an.

Roystart Album
Der DJ und Produzent David Kochs erhält 1.000 Euro Förderung für sein Debütalbum und autonomes Kunstprojekt „Warming Unit“. Er eröffnet hier eine eigene Konzeptwelt, in der Musik und Bild eine Symbiose bilden und kombiniert Musik, Live-Performance und Design. Die zweite Förderung in der Kategorie Album geht an den Ausnahmegitarristen Matze Semmler, der im April 2021 seine EP „Colourful Trippy Cage“ veröffentlichte, die erste CD Süddeutschlands mit Percussive-Fingerstyle-Stücken. Auf der EP finden sich vier Solo-Percussion-Gitarren-Stücke sowie zwei genreübergreifende Songs, die während des Lockdowns in Zusammenarbeit mit einer Augsburger Geigerin und einem Rapper aus Würzburg entstanden sind.

Roystart Video
Die Produzentin, Rapperin, Sängerin und Songwriterin Mollo aus Augsburg überzeugte die Jury durch ihren Ehrgeiz, ihre Produktionen und Texte mit Videos kreativ in Szene zu setzen. Nach zwei Musikvideos im Jahr 2021 (Projekt 3, Kette), die komplett in Eigenproduktion entstanden, realisiert sie Anfang 2022 ein kollaboratives Video zu ihrem Song „Kühe“ und erhält hierfür eine Förderung von 1000 Euro. Ebenfalls mit 1.000 Euro für ein Video ausgezeichnet wird das Kollektiv „Wide Horizon Films“ (Franziska Hauber, Michael Gamböck, Tom Simonetti), das sich damit auseinandersetzt, wie Musik aussieht. In Zusammenarbeit mit hörgeschädigten Jugendlichen haben sie ein künstlerisches 360°-Musikvideo zum Track „Iquitos Bird“ von mycrotom entwickelt, in dem feine Illustrationen von Hanna Verwohlt animiert wurden. Das Ergebnis ist ein VR-Erlebnis besonderer Art, das durch Hilfe eines Vibrations-Stuhls und Noise-Cancelling Kopfhörer zusätzlich verstärkt wird.

Roystart Tour
Neun Konzerte an drei langen Wochenenden in ganz Deutschland standen auf dem Tourplan von „Plan B“. Losgehen sollte es am 19. März 2020 mit einer Show in Berlin. Und dann kam Corona. Punkrock und Abstand – das passt nicht recht zusammen. Somit wurde die Tour zweimal verschoben und soll nun im dritten Anlauf realisiert werden, mit Shows u.a. in Augsburg, Roth, Potsdam, Braunschweig. Start ist im März 2022 – genau zwei Jahre nach dem ursprünglichen Beginn. Getreu dem Songtitel „3 gewinnt“.

„Mich freut ganz besonders, dass wir Projekte aus so unterschiedlichen Sparten fördern und etwas Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten leisten können“, resümiert die Augsburger Popkulturbeauftragte Barbara Friedrichs. „Hoffentlich kann der Roy-Preis 2022 dann wieder im üblichen Rahmen stattfinden. Hierzu gilt es aber, die weiteren Entwicklungen der Pandemie abzuwarten.“ Über die Ausrichtung des Roy-Preises 2022 entscheidet das Kulturamt Anfang kommenden Jahres.

Foto: Jörg Fokuhl

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Tagesaktueller Schnelltest als „Eintrittskarte“ ins Impfzentrum empfohlen

Verfasst von Neue Szene am 21.01.2022

Personen mit Impftermin können sich ab Dienstag, 25. Januar, direkt vor Ort testen lassen

Augsburg digital - Online-Portal für Suche nach einem Kita-Platz in Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 12.01.2022

www.kitaplaner.de startet in sechs verschiedenen Sprachen ...

37. Gersthofer Kunstpreis: Bewerbung noch bis 09.01.22 möglich

Verfasst von Neue Szene am 05.01.2022

Der Gersthofer Kunstpreis wird nachhaltig und digital. Die Bewerbung ist für alle Kunstformen möglich