Söllner hilft dem Grandhotel Cosmopolis

Als Hans Söllner von der drohenden Schließung des Grandhotels Cosmopolis erfuhr, hat er spontan vorgeschlagen ein Benefizkonzert zu geben. Söllner wünscht sich unbedingt, daß dieser Stadt die einzigartige Integrationsstätte Grandhotel erhalten bleibt. Er hat es selber besucht, er kennt einige Leute dort und er ist begeistert von der Art wie dort Begegnung funktioniert.

Nachdem die Crew vom Spectrum und die eigene Söllner Crew sofort bereit war umsonst mitzuwirken, damit wirklich alle Einnahmen gespendet werden können, kommt es nun zum Konzert am 12.12.18.
Selbst die Gema zahlt Hans Söllner in dem Fall aus der eigenen Tasche, denn: „ Von diesen Verbrechern kann man nicht erwarten, daß sie auf etwas verzichten...“ so Söllner.

Karten gibt es ab sofort ohne Vorverkaufsgebühr unter www.spectrumclub.de oder an allen EVENTIM-VVK-Stellen!
VVK 26 EUR / Abendkasse 30 EUR

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Sparen für das Alter - welche Anlagen sind sinnvoll?

Verfasst von Neue Szene am 12.11.2018

Die Zinsen liegen schon seit Jahren im Keller. Kurzfristig ist eine Änderung nicht zu erwarten. Erst für das vierte Quartal 2019 erwarten Experten, wenn überhaupt, eine leichte Anhebung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank (EZB). Viele Menschen sind daher besorgt.

Neues Designkaufhaus "Zwischenzeit" in der Annastraße 16

Verfasst von Neue Szene am 12.11.2018

„Räumchen wechsel Dich“-Konzept von Augsburg Marketing und der Augsburger Wirtschaftsförderung...

Staatliche Förderung für die Gaming-Branche gefordert

Verfasst von Neue Szene am 12.11.2018

Zahlreiche deutsche Entwicklerstudios der Computerspiel-Branche pochen bei der Politik auf Fortschritte bei der Einrichtung eines „Gaming-Fonds“. Dieser Fonds soll die Studios nach dem Vorbild in Frankreich bei der Entwicklung international konkurrenzfähiger Games unterstützen.