Stolpern auf Privatgrund

Am Montag wurden die ersten "Stolpersteine" in Augsburg verlegt, die an die Geschwister Hans und Anna Adlhoch erinnern. Der Künstler Gunter Demnig legte persönlich Hand an am Eingang der Peutingerstraße 11 im Auftrag der Hans- und Anna-Adlhoch-Stiftung und des "Initiativkreises Stolpersteine". Das Projekt ist in Augsburg umstritten, deshalb mussten die ersten Exemplare auf Privatgrund verlegt werden. Wir hatten im Vorfeld darüber berichtet, siehe Artikel: Stolpersteine endlich auch in Augsburg? Das Haus gehört der Hans- und Anna-Adlhoch-Stiftung.

Fotos: Klaus Stampfer

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Girls’- und Boys’Day an der Hochschule Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 06.04.2021

Jetzt anmelden für den Mädchen- und Jungen-Zukunftstag am 22. April ...

Kann man sich auch über Ostern testen lassen?

Verfasst von Neue Szene am 31.03.2021

Die Öffnungszeiten der Corona-Testzentren im Überblick

April. April ...! Kein Scherz, die neue Ausgabe ist da!

Verfasst von Neue Szene am 31.03.2021

Auch als digitales E-Paper ist die Neue Szene vom April jetzt online ...