Stolpern auf Privatgrund

Am Montag wurden die ersten "Stolpersteine" in Augsburg verlegt, die an die Geschwister Hans und Anna Adlhoch erinnern. Der Künstler Gunter Demnig legte persönlich Hand an am Eingang der Peutingerstraße 11 im Auftrag der Hans- und Anna-Adlhoch-Stiftung und des "Initiativkreises Stolpersteine". Das Projekt ist in Augsburg umstritten, deshalb mussten die ersten Exemplare auf Privatgrund verlegt werden. Wir hatten im Vorfeld darüber berichtet, siehe Artikel: Stolpersteine endlich auch in Augsburg? Das Haus gehört der Hans- und Anna-Adlhoch-Stiftung.

Fotos: Klaus Stampfer

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Der Neue Szene-Transporter ist wieder da

Verfasst von Neue Szene am 14.12.2018

Dieb wird in Heidenheim nach einem Tipp aus seiner Nachbarschaft gefasst...

Neue Szene-Lieferwagen am Dienstag Nacht gestohlen!

Verfasst von Neue Szene am 12.12.2018

Wer unser Baby sieht, soll bitte in der Redaktion anrufen...

In eigener Sache: Wir sind umgezogen!

Verfasst von Neue Szene am 05.12.2018

Ab sofort findet man unsere Redaktionsräume in der Bertha-von-Suttner-Straße 2.