Stolpern auf Privatgrund

Am Montag wurden die ersten "Stolpersteine" in Augsburg verlegt, die an die Geschwister Hans und Anna Adlhoch erinnern. Der Künstler Gunter Demnig legte persönlich Hand an am Eingang der Peutingerstraße 11 im Auftrag der Hans- und Anna-Adlhoch-Stiftung und des "Initiativkreises Stolpersteine". Das Projekt ist in Augsburg umstritten, deshalb mussten die ersten Exemplare auf Privatgrund verlegt werden. Wir hatten im Vorfeld darüber berichtet, siehe Artikel: Stolpersteine endlich auch in Augsburg? Das Haus gehört der Hans- und Anna-Adlhoch-Stiftung.

Fotos: Klaus Stampfer

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Mit den Öffis gratis durch die City-Zone

Verfasst von Neue Szene am 19.11.2019

Ab Januar startet die kostenlose City-Zone in Augsburg...

„Schwierigkeiten beim Schreiben der Wahrheit“

Verfasst von Neue Szene am 15.11.2019

Schulwettbewerb des Brechtkreises: Einreichfrist bis 04.12. verlängert

15 junge Unternehmer aus der Region unter einem Dach

Verfasst von Neue Szene am 13.11.2019

Das temporäre Designkaufhaus "Zwischenzeit" in der Annastrasse läuft gut an