Tablet und Smartphone als musikalisches Instrument?

Ab Ende Februar bietet der Stadtjugendring Augsburg (SJR) wieder Musik-Workshops (Link Jams) an, in denen Kinder und Jugendliche ihre schlummernden musikalischen Talente entdecken können.

Hier lernen sie ein breites Angebot an zum Teil kostenlosen Musikapps kennen, um damit zu musizieren. Im Programm app2music_DE erfahren die Kinder und Jugendlichen ihre Tablets und Smartphones als Instrumente, mit denen sie Klänge erforschen, Beats produzieren, eigene Stücke komponieren. Angeleitet werden sie dabei durch professionelle Musikerinnen und Musiker. In verschiedenen Projektformaten können sie die unterschiedlichsten Apps erkunden - denn es existiert ein vielfältiges Instrumentarium an Musikapps sowohl für Android als auch iOS: BeatMaker, Synthesizer, DJ-Mixer, experimentelle Instrumente bis hin zu mobilen Studios. Kinder und Jugendliche entdecken, wie sie mit der Technik, mit der sie täglich umgehen, auf spielerische Weise schöpferisch tätig werden und wie sie im musikalischen Austausch miteinander kreativ werden können.

Zu folgenden Zeiten finden die Link Jams in den SJR-Jugendhäusern statt (Anmeldung vor Ort in den einzelnen Jugendhäusern):
LINK JAM #1 im Jugendtreff b-box, Herrenbach
Do, 28. Februar, 15 - 17 Uhr
Anmeldung: b-box@sjr-a.de , 0176 40 76 10 50

LINK JAM #2 im Jugendhaus kosmos, Univiertel
Fr, 8. März, 15.30 - 17 Uhr
Anmeldung: kosmos@sjr-a.de, 0821 45 52 78-20

LINK JAM #3 im Jugendcafé Unfug, Lechhausen
Fr, 15. März, 15 – 17 Uhr
Anmeldung: cafe-unfug@sjr-a.de, 0821 729 19 12

LINK JAM #4 im Jugendhaus linie3, Pfersee
Do, 21. März, 14 - 16 Uhr
Anmeldung: linie3@sjr-a.de, 0821 52 22 41

LINK JAMam #5 im Jugendhaus h2o, Oberhausen
Do, 4. April, 16 - 18 Uhr
Anmeldung: h2o@sjr-a.de, 0821 41 27 27

Alle Angebote sind kostenlos. Aktuelles zu den Terminen unter: www.sjr-a.de

Hintergrund
In vielen Kindern und Jugendlichen schlummern musikalische Talente. Ohne kulturelle Angebote, den Zugang zu einer Musikschule, oder Eltern, die eine musikalische Bildung ermöglichen können, bleiben diese Talente unentdeckt und nicht genutzt. Oft fehlt es nicht nur an Menschen, die den Kindern und Jugendlichen einen Zugang zur Musik eröffnen können, sondern auch am Material, insbesondere an Instrumenten. Mit Smartphones und Tablets hingegen kennen sich die meisten Kinder und Jugendlichen gut aus, sie gehören zu ihrem Alltag. Dass man diese Mobilgeräte aber nicht allein zur Kommunikation mit Freunden oder zum Spielen verwenden, sondern mit einem breiten Angebot an zum Teil kostenlosen Musikapps auch musikalisch kreativ werden kann, das wissen nur wenige von ihnen.


Nach dem erfolgreichen Start im Herbst 2018 gehen die Link Jams in den Einrichtungen des SJR in die zweite Runde.
Dank der starken Kooperation mit dem Musikvermittlungsprogramm MEHR MUSIK! vom Kulturamt der Stadt Augsburg und des in Berlin ansässigen Vereins app2music e. V. wird das Angebot nun weiter ausgebaut und intensiviert. app2music e. V. entwickelt und realisiert mit dem Projekt app2music_DE im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ eine Reihe von bundesweiten musikalischen Bildungsangeboten mit Tablets und Smartphones. Damit möchte app2music e. V. insbesondere bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche fördern und ihnen die Teilhabe am kulturellen Leben ermöglichen.

Finanziert werden die Projekte mit Mitteln aus dem Programm »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung«, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).
Der Link Jam wird präsentiert von app2music_DE in Kooperation mit MEHR MUSIK! Augsburg und dem Stadtjugendring Augsburg.

Das Augsburger Musiker-Team besteht aus Tom Simonetti, Sophie Te, Johanna Walleser, Manuel Branz, Roy Perez und Lilijan Waworka.
Projektkoordination Kulturamt Augsburg: Ute Legner, MEHR MUSIK!, ute.legner@mehrmusik-augsburg.de / www.mehrmusik-augsburg.de

Ansprechpartnerin im SJR: Antonia Konstanciak, Referentin für Jugendkultur, jugendkultur@sjr-a.de / www.sjr-a.de
app2music_DE: Projektleitung: Julian Quack, julian.quack@app2music.de / www.app2music.de

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

„Kommt alle und lasst das Schwabencenter leben“

Verfasst von Neue Szene am 13.05.2019

Anwohner aus dem Herrenbachviertel organisieren am 18.05. eine Ausstellung, Flohmarkt und Fest in der bedrohten Passage

Maifest auf dem Stadtmarkt am 10. und 11.05.

Verfasst von Neue Szene am 09.05.2019

Weißwürste, Grillspezialitäten und Live-Musik rund um den Maibaum von 10:00-16:00 Uhr

Beratungsstelle krebskranker Eltern

Verfasst von Pit.Eberle am 06.05.2019

Wie können schwerkranke Eltern ihre Kinder unterstützen? Infoabend mit Vortrag und Gelegenheit zum persönlichen Austausch.